Mit Fotostudio und Werkstattband Adventsbasar der HpH in Bersenbrück

Hundertevon Besuchern kamen zum Adventsbasar der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück. Foto: Elisabeth Schomaker/HpHHundertevon Besuchern kamen zum Adventsbasar der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück. Foto: Elisabeth Schomaker/HpH

Bersenbrück. Zu den Traditionen der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück gehört seit Jahrzehnten der Adventsbasar in den Bersenbrücker Gemeinnützigen Werkstätten. Mehrere hundert Besucher aus der Region nutzten die Möglichkeit, um zu bummeln und nach Geschenken zu stöbern.

 An den Ständen verkauften  Einrichtungen und Dienste der HpH und externe Aussteller weihnachtliche Handarbeiten. In der Tombola gab  es ein von der Fima Pfau-Tec gesponsortes Fahrrad als Hauptpreis zu gewinnen. Unter dem Motto „Werkstatt in Aktion“konnten die Besucher  Namensschilder an der CNC-Fräsmaschine herstellen, Holzsterne basten und Taschen bedrucken.  

Die Kleinsten vergnügten sich in der Turnhalle. Foto: Elisabeth Schomaker/HpH

Beliebt war auch die  Vorlese-Ecke, in der die kleinen und großen Besucher  weihnachtlichen Geschichten lauschen konnten und der der „Fitness-Check“ in der Sporthalle. Die Künstler aus dem Atelier im  Bramscher Bahnhof gaben Einblicke in ihre  Arbeit.

Neu war die Fotoecke. Foto: Elisabeth Schomaker/HpH

Neu war eine Fotoecke, in der sich die Besucher vor einer Wohnzimmer-Kulisse fotografieren lassen konnten. Die inklusive Theatergruppe „Die Glücksritter“ ludt zum Mitmachen ein. Für Musik sorgte die HpH-Werkstattband Klang-Werk mit Hits aus verschiedenen Jahrzehnten.    

Viele Besucher aßen in der kulinarischen Ecke zu Mittag, nahmen an der Kaffeetafel im Speisesaal  teil und naschten an den Ständen, die im ganzen Haus verteilt waren.

Maja und Mia vom Artland-Gymnasium Quakenbrück verkauften Kochbücher . Foto: Elisabeth Schomaker/HpH

Die zwölfjährigen Schülerinnen Maja und Mia aus der Klasse 7c des Artland-Gymnasiums in Quakenbrück verkauften  Kochbücher mit leckeren Rezepten. Der Erlös ist für eine Schulfahrt im kommenden Jahr nach Rom gedacht .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN