Verhandlung vor dem Amtsgericht Bersenbrück: Schwer kranke Hundewelpen verkauft?

Von Holger Schulze

Um Verstöße gegen das Tierschutzgesetzt und Betrug geht es in einem Prozess vor dem Amtsgericht Bersenbrück. Symbolfoto: Sigrid SchülerUm Verstöße gegen das Tierschutzgesetzt und Betrug geht es in einem Prozess vor dem Amtsgericht Bersenbrück. Symbolfoto: Sigrid Schüler
Sigrid Schüler

Bersenbrück. Vor dem Amtsgericht Bersenbrück läuft ein Prozess gegen ein inzwischen geschiedenes Paar: Es soll schwer kranke und teils zu junge Hundewelpen verkauft haben.

18 im Zehnminutentakt geladene Zeugen standen auf der Liste. Nach der Beweisaufnahme gab es jedoch weiteren Aufklärungsbedarf. Ein Fortsetzungstermin wurde auf Freitag, 13. Dezember, ab 9 Uhr im Saal E 2 festgesetzt. Vor den Plädoyers

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN