Mit kindgerechten Rezepten Bersenbrücker Grundschul-Fördervereine geben Kochbuch heraus

Über das neue Kochbuch freuen sich Manuela Hermes (Alfhausen), Georg Geers (Kiek in), Maike Geers (Bersenbrück), Claudia von der Haar (Kettenkamp), Udo Kliewe, Johanna, Sophie und Anika Kloß (Ankum), Anja Hopster (Kettenkamp) und Anja Mohrahrend (Rieste)(von links). Foto: MedienparkÜber das neue Kochbuch freuen sich Manuela Hermes (Alfhausen), Georg Geers (Kiek in), Maike Geers (Bersenbrück), Claudia von der Haar (Kettenkamp), Udo Kliewe, Johanna, Sophie und Anika Kloß (Ankum), Anja Hopster (Kettenkamp) und Anja Mohrahrend (Rieste)(von links). Foto: Medienpark
Medienpark

Ankum. Die Fördervereine der Grundschulen in der Samtgemeinde Bersenbrück trugen 120 Rezepte zusammen. Das 150-seitige kindgerechte Kochbuch ist auf den Weihnachtsmärkten in der Samtgemeinde zu kaufen.

 „Schule heißt lernen. Leben lernen. Um richtig Leben zu lernen, steht eine gesunde Ernährung im Vordergrund. Und gesund ernähren kann sich jeder. Ganz wichtig, um gesundes Essen und Kochen interessant zu machen, ist Spaß beim Kochen und selber ausprobieren“, heißt es im Vorwort des neuen Kochbuchs „Selbst isst der Koch“. 

Das  Kochbuch entstand in Zusammenarbeit mit dem Magazin "Kiek in" heißt es in einer Presseerklärung. Zu Hause und in Koch-AGs der Grundschulen seien Schüler,  Eltern und Lehrer ans Werk gegangen, hätten probiert,  verfeinert und ihre Koch- und Backkreationen zu Papier gebracht.

"Zubereiten und Ausprobieren hat den Kids großen Spaß bereitet," so Anika Kloeß vom Förderverein der Ankumer Grundschule. Die Fotos, die bei diesen Aktionen entstanden, vermitteln den Spaß, der beim Kochen herrschte. So locker-flockig, wie auch die Rezepte verfasst sind, gestalten sich auch die drei Rubriken. Gegliedert wurden die Rezepte in  Muntermacher, Sattmacher und Spaßmacher. Viele Gerichte, findet man selten in Kochbüchern, etwa  Big-Mac-Auflauf, Pizzanudeln oder überbackenen Chicorée. Erstaunlich aber auch, dass Traditionelles wie grüne Erbsensuppe mit Bockwurst und  ein Steckrübeneintopf Einzug in das Buch gefunden haben.

 Das Buch ist für zwölf Euro an folgenden Verkaufsstellen erhältlich: Ankum: Stand auf dem Nikolausmarkt am 8. Dezember, „Der Gelbe Punkt“, Post-Passage, Sekretariat der Grundschule. Alfhausen: Weihnachtsbasar in der Schule am 17. Dezember, und über den Auftritt des Förderverereins auf der Website der Grundschule. Bersenbrück: Stand beim Adventsbar der Heilpädagogischen Hilfe am 1. Dezember. Buchhandlung „Bücherwelt“ Bramscher Straße. Eggermühlen: Bäckerei Meyer, Bippener Straße 1. Kettenkamp: Stand auf dem Weihnachtsmarkt am 1. Dezember, „Firlefanz“, Hauptstraße 23. Rieste: Schreibwaren Hüdepohl, Bahnhofstraße. Bestellt werden kann das Kochbuch zuzüglich 3,50 Euro für Porto und Verpackung auch beim Medienpark in Ankum unter redaktion@kiek-in-magazin.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN