Second Hand-Shop für die Nachhaltigkeit Ankumer DRK-Shop ist umgezogen

Von Burkhard Dräger

Der DRK-Shop Ankum hat neu eröffnet an der Hauptstraße 52. Foto: Burkhard DrägerDer DRK-Shop Ankum hat neu eröffnet an der Hauptstraße 52. Foto: Burkhard Dräger

Ankum. Er ging schneller und reibungsloser als gedacht, der Umzug des DRK-Shops von der Alfhausener Straße in die Hauptstraße 52 in Ankum.

Leiterin Katrin Heinemann mitsamt   ihren 16 Mitarbeiterinnen fühlen sich wohl in den hellen großzügigen Räumen. Nicht nur, weil sie das Warenangebot  bestens präsentieren können, sondern auch wegen der neuen Sozial- und Sanitärräume. Und einer funktionierenden Heizung. 

Heinemann bedankte sich bei allen, die beim Umzug geholfen haben, die die Räume hergerichtet und Umkleidekabinen gebaut haben, und das alles ehrenamtlich. Zehn Jahre habe man am alten Standort erfolgreich gearbeitet. Hier an der Hauptstraße 52 solle dieses Erfolgsrezept weitergeführt , ja, gesteigert werden, indem man das Image anhebe. Aus dem Gebrauchtwaren-Shop soll ein hochwertiger Second Hand-Shop werden mit Schwerpunkt Nachhaltigkeit. Einen Shop, in dem Käufer aus allen sozialen Schichten angesprochen werden, und der auch die Laufkundschaft mitnehme. Schon der erste Tag am neuen Standort gab ihr recht, denn der Ansturm war enorm.

 Eine große Eröffnungsfeier solle es nicht geben, denn es sei ja keine Neueröffnung, sondern nur ein Umzug, wie  Heinemann darlegte. Trotzdem ließen es sich Bürgermeister Detert Brummer-Bange und Evelyn Grubert von der Werbegemeinschaft nicht nehmen, zum Start in den neuen Räumen viel Erfolg zu wünschen. Beide betonten, dass man sich über jedes Ladenlokal im Zentrum freue, das wieder genutzt werde. Der DRK-Shop sei eine Bereicherung für die Hauptstraße und solle nicht als Konkurrenz zu den umliegenden Geschäften verstanden werden.

  Beide wiesen auf die Nachhaltigkeit der Waren hin und boten die Unterstützung durch die Gemeinde und die Werbegemeinschaft an. Und der etwas später dazugekommene DRK-Kreisvorsitzende Bernd Heinemann betonte, dass sich der DRK-Shop ja nicht nur als Verkaufsshop präsentiere, sondern für manche Menschen auch ein sozialer Treffpunkt sei.  Übrigens: die Öffnungszeiten bleiben wie bisher von montags bis donnerstags von 9 bis 12 und von 15 bis 18 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN