Entsorger zu sorglos? Bersenbrück: Schon wieder Schlachtabfälle auf der Straße

Die Polizei sucht nach einem Entsorgungsfahrzeug, das wiederholt Schlachtabfälle in Bersenbrück verloren haben könnte. Symbolfoto: Michael HehmannDie Polizei sucht nach einem Entsorgungsfahrzeug, das wiederholt Schlachtabfälle in Bersenbrück verloren haben könnte. Symbolfoto: Michael Hehmann

Bersenbrück. Wer passt da nicht auf? Zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen landeten Schlachtabfälle auf einer Bundesstraße in Bersenbrück. Die Polizei geht von einem Zusammenhang aus und sucht ein Entsorgerfahrzeug.

Am Dienstag, 15. Oktober, lagen in den Abendstunden Geflügelkadaver und Schlachtabfälle im Woltruper Kreisverkehr der B 68. Eine Spezialfirma mussten den Kreisel reinigen, der dafür für zwei Stunden blieb. Das wiederum führte auf der belebten Bundesstraße zu erheblichen Verkehrsbehinderungen

Am gestrigen Dienstag  passierte eine ähnliche Sauerei auf der B 214 in Höhe der Auffahrt zur Ortsumgehung der B 68, teilt die Polizei mit. Auch in diesem Fall musste eine Spezialfirma die stark verunreinigte Straße säubern, was nicht ganz billig sein dürfte. 

Beide Zwischenfällen erei gneten sich an einem Dienstag. In beiden Fälle landeten Abfälle aus der Geflügelschlachtung auf der Straße. In beiden Fällen könnten die eklige Fracht in einer Kurvenfahrt von einem Transportfahrzeug gefallen sein. Deshalb sucht die Polizei nun nach einem Entsorgungsfahrzeug für Schlachtabfälle und bittet Zeugen um Hinweise.  Sie werden gebeten, sich  beim Polizeikommissariat in Bersenbrück zu melden unter  Telefon 05439 9690. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN