Als Inklusion noch ein Fremdwort war Grundschule Bersenbrück und Paul-Moor-Schule feiern 20 Jahre Kooperation

Von Franz Buitmann

Viele Gäste waren gekommen, um gemeinsam mit den Schülern, Eltern  und Pädagogen  zu feiern. Foto: Franz BuitmannViele Gäste waren gekommen, um gemeinsam mit den Schülern, Eltern und Pädagogen zu feiern. Foto: Franz Buitmann
Franz Buitmann

Bersenbrück. Seit 20 Jahren kooperieren die Grundschule Bersenbrück und die Paul-Moor-Schule: Schüler mit und ohne Beeinträchtigungen spielen und lernen zusammen. Grund genug, dieses gelungene Beispiel für gelebte Inklusion in einer Feierstunde und mit vielen Gästen zu würdigen.

Das hatten sich die Initiatoren des Kooperationsmodells zwischen der Grundschule Bersenbrück und der Paul-Moor-Schule des Vereins für Heilpädagogische Hilfe Bersenbrück vor 20 Jahren nicht träumen lassen: Was zunächst als lockerer Kontakt

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN