Mit Schiff und Dampfzug Bersenbrückerinnen entdecken Nordholland

Sonne, See und gute Laune: 44 KFD-Frauen aus Bersenbrück lernten Nordholland auf einer dreitägigen Fahrt kennen. Foto: Anja NiemannSonne, See und gute Laune: 44 KFD-Frauen aus Bersenbrück lernten Nordholland auf einer dreitägigen Fahrt kennen. Foto: Anja Niemann

Bersenbrück. Mit Dampfzug und Schiff erkundeten 44 Frauen aus Bersenbrück Westfriesland und das Ijsselmeer.

Ausgerichtet hatte die Dreitagesfahrt die Katholische Frauengemeinschaft (KFD) Bersenbrücks. Auf ihrer Reise hätten sie "Maritimes, Historisches und Kulinarisches" kennengelernt, teilen die KFD-Frauen mit.  Sie lernten  Urk kennen, einst eine Insel im Ijsselmeer, heute eine reizende 20.000-Einwohner-Stadt, die per Landgewinnung ans Festland angebunden wurde. Das Ijsselmeer war einst Teil der großen Zuiderzee-Meersbucht. Heute ist sie mit einem Deich von der Nordsee abgeschlossen und ein Süßwassersee.

Weiter ging es zur Hafenstadt Doorn mit ihren alten Gassen, von der die Schiffe der Ostindischen Kompanie zu ihren Fahrten aufbrachen. Von Hoorn aus fuhren sie am nächsten Tag mit der historischen Dampflok in das kleine Hafenstädtchen Medemblik. Die Fähre MS Friesland brachte die Frauen bei bestem Wetter über das Ijsselmeer nach Enkhuizen, wo sie das Zuiderzee-Museum besichtigten.

Auf der Rückfahrt wurde Amsterdam Station, Höhepunkt war eine Grachtenfahrt. Nach einem dreistündigen Aufenthalt in der niederländischen Metropole, machten sich alle gut gelaunt und zufrieden auf den Heimweg, so die Mitteilung. Voller neuer Eindrücke und mit viel Vorfreude auf die nächste Fahrt in zwei Jahren seien die KFD-Frauen begeistert nach Bersenbrück zurückgekehrt.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN