Veranstaltung bei vor dem Berge Vogelschau mit 450 Tieren in Riester Gärtnerei

Richter Robert Fischer mit einem Prachtvogel. Der Dompfaff stammt von einem Züchter aus Bunde. Foto: Andreas WenkRichter Robert Fischer mit einem Prachtvogel. Der Dompfaff stammt von einem Züchter aus Bunde. Foto: Andreas Wenk

Rieste. Harlekinwachtel, Ziegen- oder Kapuzensittich und andere bunte Vögel haben am Wochenende das Gartencenter vor dem Berge in Rieste bevölkert. Dort hat der Verein „Vogelfreunde Bersenbrück und Umgebung“ rund 450 Vögel präsentiert.

350 davon wurden in einem abgetrennten Bereich unter strenger Aufsicht bewertet, weitere hundert Tiere waren in aufwendig dekorierte Volieren zu sehen oder standen in kleinen Käfigen zum Verkauf. Einer der Stars: Ein Dompfaff vom Züchter Heinrich Oorlog aus Bunde, erklärt Robert Fischer, einer der Juroren. 

Selbst der Laie vermutet auf den ersten Blick: das ist ein Prachtexemplar. Doch ob Größe, Farbe und Gefieder tatsächlich dem Ideal entsprechen, das können nur Experten beurteilen. Die sitzen stundenlang konzentriert an ihren Tischen und nehmen ein Exemplar nach dem anderen unter die Lupe, bekommen ständig neue Käfige von Helfern vorgesetzt und füllen kleine Bewertungsbögen aus. Das Ganze findet in einem zeitweise abgesperrten Bereich statt, doch für die Besucher der Gärtnerei stehen zahlreiche größere Volieren in der Verkaufshalle, in denen die Vögel auch einmal fliegend ihr buntes Gefieder zeigen.  

Zärtliche Gefiederpflege bei den Blaugenick-Sperlingspapageien. Foto: Andreas Wenk

Seniorchef Wilfried vor dem Berge juckt es in den Fingern, gibt er zu. Er hat noch eine Voliere, die er gerne wieder besetzen würde, aber dafür fühlt er sich derzeit nicht fit genug. Tiere bedeuten halt auch Verantwortung, doch seine Hüfte macht ihm zu schaffen und deshalb fährt er mit einem Elektro-Scooter durch die Hallen. Aber die Vögel lassen ihn nicht los. Über den Schwiegervater seines Sohnes kam der Kontakt zu den Vogelzüchtern zustande. Daraus entwickelte sich eine „Win-win-Situation.“ Vor dem Berge freut sich darüber, dass der Verein ihm mit der Schau neue Kunden ins Haus bringt und Vogelfreunde wie Heinz Wübbold wissen die hervorragenden Bedingungen zu schätzen. 

„Vogelpracht und Blütenzauber“ lautet das Motto der neunten Bewertungsschau der „Vogelfreunde Bersenbrück und Umgebung“ in der Gärtnerei vor dem Berge. Foto: Andreas Wenk

„Es gibt kaum Vereine, die solche Möglichkeiten haben“, schwärmt Wübbold. Er selbst hat zur Ausstellung gelbe Ziegensittiche beigesteuert. Weiter hinten vor den Punktrichtern stehen Käfige mit Vögeln, die Züchter verkaufen wollen. Dort sind ebenfalls mehrere Ziegensittiche. Einer mit blauem Gefieder lässt keinen Zweifel daran, wie er zu seinem Namen gekommen ist. Lautstark meckert er in seinem Käfig. Harmonischer Gesang oder Zwitschern klingen jedenfalls anderes.

Ein wahrer Meckerpott. Ob der Ziegensittich dennoch ein neues Zuhause gefunden hat? Foto: Andreas Wenk

Wer mit einem der Züchter ins Gespräch kommt, erfährt eine Menge über Vögel. Werner Ahling beschäftigt sich jeden Tag rund anderthalb Stunden mit seinen Tieren; am Wochenende, wenn es die Käfige zu säubern gilt, auch mehr, oft einen halben Tag lang. Ein Onkel hat in früher Kindheit sein Interesse an Ziervögeln geweckt. Dass die meisten Kinder heute wenig mit Vögeln anfangen können, bedauert er sehr. Schließlich bieten sie die Möglichkeit, ökologische Zusammenhänge zu erkennen. So sei der Rückgang heimischer Singvögel vor allem auf das Insektensterben zurückzuführen. Für ihn ist es noch immer entspannend, seine Vögel zu beobachten, sich um lebende Kreaturen zu kümmern und sich mit der Natur zu beschäftigen.

Wellensittiche bringen Farbe in den Alltag. Ein vertrauter Anblick in deutschen Wohnzimmern. Foto: Andreas Wenk

Wer nicht ganz so tief in die Materie einsteigen wollte, dem bot sich jenseits der Volieren und Käfige ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Live-Musik, Cafeteria und Imbiss-Stand. Auf dem Programm stand zudem eine Falkner-Präsentation und Hans Peters als Alleinunterhalter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN