Nachfolger des Blumengeschäfts Ranke "Bloemen und Trends" eröffnet in Ankum

Von Miriam Heidemann

Es kann los gehen: Rita Els, Jeroen Huisman und Anja Forthmann (von links) freuen sich auf die Neueröffnung. Der Laden ist hergerichtet und die Pflanzen stehen bereit. Foto: Miriam HeidemannEs kann los gehen: Rita Els, Jeroen Huisman und Anja Forthmann (von links) freuen sich auf die Neueröffnung. Der Laden ist hergerichtet und die Pflanzen stehen bereit. Foto: Miriam Heidemann

Ankum . Renovierte Räumlichkeiten, eine modern-rustikale Einrichtung und die Regale gefüllt mit verschiedenen Pflanzensorten und Deko-Ideen. Am kommenden Donnerstag, 26. September 2019, eröffnet Bloemen und Trends an der Alfhausener Straße in Ankum.

In den Ladenräumen des ehemaligen Blumengeschäftes Ranke schafft sich Jeroen Huisman, Geschäftsinhaber des Bersenbrücker Blumencenter, ein weiteres Standbein. Drei Tage lang locken Angebote zur Neueröffnung.

Nachdem das Blumegeschäft Ranke Mitte Juni den Betrieb einstellte, bot sich für den gebürtigen Niederländer und Pflanzengroßhändler Huisman die Gelegenheit, die Ladenräume anzumieten. „Ich denke, es ist einen Versuch wert. Wir können hier schöne Pflanzen für einen fairen Preis bieten“, so der Geschäftsführer. Drei Mal die Woche – montags, mittwochs und donnerstags – beliefert er seine Geschäftsstandorte mit frischen Pflanzen direkt von den holländischen Märkten. Ankum passe als weiterer Standort neben Bersenbrück sehr gut.

Das Blumencenter Bersenbrück war für Huisman das erste eigenständige Ladengeschäft. Als Großhändler war er schon für die Vorbesitzer tätig und übernahm Geschäft und Mitarbeiterstamm 2015. In den vergangenen Jahren hat sich sein Großhandel erweitert. Huisman beliefert mittlerweile insgesamt sieben Standorte in Niedersachsen, hofft auch für Bloemen und Trends auf einen guten Start. Er setze besonders auf faire Preise und einen guten Kundenservice. „Ohne meine Mitarbeiterinnen könnte ich das gar nicht schaffen. Wir arbeiten gut zusammen und dafür bin ich den Frauen sehr dankbar“, sagt Huisman.

Bekanntes Gesicht

In Ankum bleibt Rita Els, seit 2016 im Blumengeschäft Ranke tätig, als bekanntes Gesicht erhalten. Unterstützt wird sie von den Kolleginnen Anja Forthmann und Jenny Beumker aus dem Bersenbrücker Blumencenter, die beide in Ankum wohnen. Forthmann übernimmt zudem die Leitung des Ankumer Standortes. „Was wir hier anbieten sind insbesondere Hochzeits- und Trauerfloristik, Saisonpflanzen sowie individuelle Bepflanzungen“, so Forthmann. Moderne Deko-Ideen, Blumenarrangements und Sträuße seien ebenfalls erhältlich. Auf individuelle Kundenberatung lege das Mitarbeiterteam zudem großen Wert. Kostenloses einpacken und innerörtlicher Lieferservice gehörten darüber hinaus dazu.

Grabpflege betreibe allerdings nur der Bersenbrücker Standort. „Für die Grabpflege ist in Ankum durch die anderen Blumenhandlungen der Bedarf abgedeckt“, sagt Forthmann. Dafür gebe es aber eine enge Zusammenarbeit mit dem Blumencenter in Bersenbrück. „Jedes der beiden Geschäfte hat seine eigene Stilrichtung, aber sie gehören natürlich trotzdem zusammen und sollen keine gegenseitige Konkurrenz sein“, wie die Floristin erklärt. Sie hofft, dass auch der Ankumer Standort von den Kunden gut aufgenommen wird. Daher gibt es zur Eröffnung ab Donnerstag drei Tage lang besondere Preisangebote auf einige Pflanzen sowie ein Geschenk für die Kunden. 

Öffnungszeiten

Bloemen und Trends, Alfhausener Straße 6, Ankum. Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr; Samstag 9 bis 13 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN