Einweihung mit Bischof Bode Künstlerfenster für die Lager Kreuzkapelle werden montiert

Von Hermann Queckenstedt

Endspurt für die Handwerker: Die erste Reihe mit farbigen Glasmalereien ist bereits montiert. Fotos: Ullrich HeemannEndspurt für die Handwerker: Die erste Reihe mit farbigen Glasmalereien ist bereits montiert. Fotos: Ullrich Heemann

Rieste. Endspurt in der Kreuzkapelle der Lager Wallfahrtskirche in Rieste: Pünktlich zum 25-jährigen Bestehen der Krankenwallfahrt des Bistums Osnabrück zum Lager Kreuz sollen die farbigen Glasscheiben montiert sein, die der Paderborner Glasmalerei-Betrieb Peters nach Entwürfen des koreanisch-französischen Dominikanerpaters Kim En Joong angefertigt hat.

Die Stahl-Glas-Konstruktion des modernen Erweiterungsbaus an der Kapelle wird mit insgesamt 24 Glasscheiben versehen,die der Paderborner Glasmalerei-Betrieb Peters angefertigt hat. Bei der Gestaltung hatte sich Kim von der Aura des beeindruckenden Kreuzes aus dem frühen 14. Jahrhundert  inspirieren lassen. Während des Einbaus zeigte sich Pfarrer Jan Witte begeistert von der neuen Wirkung des Raumes, aus dem nach wie vor Durchblicke auf das Spiel der Wolken und die den Kirchplatz säumenden Bäume möglich sind.

Beim Ortstermin in der Lager Kreuzkapelle zeigten sich Pfarrer Jan Witte (links) und Diözesan-Museumsdirektor Dr. Hermann Queckenstedt (rechts) beeindruckt von der Wirkung der neuen Glasmalereien.

Am kommenden Sonntag wird Bischof Franz-Josef Bode die Glasmalerei während des um 10 Uhr beginnenden Wallfahrtsgottesdienstes im Beisein des Künstlers segnen, der dazu eigens aus dem Dominikanerkloster in Paris anreisen wird. Nach der Krankensegnung und dem anschließenden Imbiss werden der Bischof, Pater Kim sowie Jan und Wilhelm Peters aus Paderborn und Diözesan-Museumsdirektor Hermann Queckenstedt aus Osnabrück die Gestaltungsidee, die Entstehung der Fenster sowie die künftigen Planungen für eine dauerhafte Ausstellung mit Werken Pater Kims im benachbarten Dominikanerinnenkloster erläutern.

Um 15 Uhr findet in der „Deele“ des benachbarten Dominikanerinnenklosters ein Künstlergespräch mit Pater Kim sowie ein bebilderter Vortrag von Jan und Wilhelm Peters über den Weg der Lager Glasmalereien vom Entwurf bis zum Einbau statt. Um 17.30 Uhr ist die Teilnahme an der Vesper der Dominikanerinnen möglich, in deren Klosterkapelle sich eine weitere Glasarbeit von Kim En Joong befindet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN