Zusammenschluss in Ankum JU bildet Samtgemeindeverband Bersenbrück-Ankum

Die beiden JU-Verbände in der Samtgemeinde Bersenbrück haben sich zur Jungen Union Ankum-Bersenbrück zusammengeschlossen. Die Gründungsversammlung fand in Ankum statt. Foto: JUDie beiden JU-Verbände in der Samtgemeinde Bersenbrück haben sich zur Jungen Union Ankum-Bersenbrück zusammengeschlossen. Die Gründungsversammlung fand in Ankum statt. Foto: JU

Ankum. Nach der CDU hat jetzt auch die Junge Union einen gemeinsamen Verband für die Samtgemeinde Bersenbrück gebildet. Er nennt sich JU Ankum-Bersenbrück. Vorsitzender wurde Thomas Lemmermöhle.

Dies teilt der neue Verband in einer Presseerklärung mit. Die Junge Union Ankum-Eggermühlen-Kettenkamp und die Junge Union Bersenbrück-Alfhausen-Rieste-Gehrde hätten sich in einer gemeinsamen Mitgliederversammlung im Hotel Billenkamp in Ankum zum Verband Junge Union Ankum-Bersenbrück zusammengeschlossen. 

Der neu gewählte Vorsitzende Thomas Lemmermöhle erklärt laut Mitteilung, dass die JU damit noch schlagkräftiger werde. Viele Themen beträfen die ganze Samtgemeinde, sodass eine Gründung eines Samtgemeindeverbandes  folgerichtig sei.

Andreas Hettwer, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes  Ankum-Eggermühlen-Kettenkamp,  und Axel Meyer zu Drehle, der der CDU Bersenbrück-Gehrde und dem Samtgemeindeverband vorsteht,  begrüßten in in der Versammlung die Neugründung und freuen sich über eine gute Zusammenarbeit. 

50 Prozent Politik, 50 Prozent Spaß

Die bisherigen Vorsitzenden Niklas Ewerding (Junge Union Ankum-Eggermühlen-Kettenkamp) und Dennis Lindemann (Junge Union Bersenbrück-Alfhausen-Rieste-Gehrde) gaben ihren Vorsitz ab,  machen aber im neuen Vorstand mit. Sie freuten sich darüber, so viele junge motivierte Gesichter zu sehen, die sich in die Politik einbringen wollen. Es sei Zeit, das Ruder in neue Hände zu legen. Ewerding verwies auf das Motto der JU Ankum-Eggermühlen-Kettenkamp: 50 Prozent Politik, 50 Prozent Spaß.

Matthias Hartmann begrüßte als Vertreter des JU Kreisverbandes Osnabrück-Land den Zusammenschluss und verwies auf anstehende Aktionen des Kreisverbandes.  Der Landtagsabgeordnete Christian Calderone  wünschte der JU viel Spaß bei der anstehenden Arbeit und ergänzte, sie sei immer "der Stachel im Fleische der CDU".  

Zum neuen Vorstand gehören neben Thomas Lemmermöhle als Vorsitzendem, Niklas Ewerding  und Moritz Schwerdt als seinen Stellvertretern, auch Tobias Dettmer als Geschäftsführer und als Beisitzer Lena Hörnschemeyer, Dennis Lindemann und Axel Borm.



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN