Sonntag Dorffest Wer möchte beim „MadeMö“ in Ankum mitmachen?

Von Thomas Oeverhaus

Der Markt der Möglichkeiten am Sonntag in Ankum bietet auch Clubs, Vereinen und Institutionen die Möglichkeit sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Foto:Der Markt der Möglichkeiten am Sonntag in Ankum bietet auch Clubs, Vereinen und Institutionen die Möglichkeit sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Foto:

Ankum. Das Ankumer Dorffest findet am Sonntag wieder als „Markt der Möglichkeiten“ statt, von den Ankumer liebevoll "MadeMö" genannt. Verbände, Institutionen und Firmen, die sich dort vorstellen möchten, können sich noch rasch anmelden, teilt die Werbegemeinschaft Freundliches Ankum mit.

Geplant ist der Markt von 11 bis 18 Uhr, ab 14 Uhr laden die Ankumer Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Stattfinde wird er entlang der Hauptstraße im Unterdorf, von der Kreuzung der  Druchhorner Straße und der Hauptstraße bis zum Zentrum mit den Marktbögen. 

„Im übrigen Dorf ist aber auch was los“, heißt es in einer Pressemitteilung der Werbegemeinschaft. Firmen, Vereine und Verbände aus Ankum seien dabei, so etwa das Zeltlagerteam, der Verein „Sport & Fun“, die Feuerwehr, die August-Benninghaus-Schule, der Pflegedienst ASD, die Tagespflegestelle „Nimmerland“, die Ballett- und Tanzschule Muse oder die katholische Bücherei. Der Heimat- und Verkehrsverein öffnet seinHeimathaus an der Michelsstiege, dort gibt es Kaffee und Kuchen.  Außerdem wird auf dem Gelände altes Handwerk vorgestellt.

Wer Interesse hat, beim Markt der Möglichkeiten mitzumachen, um sich oder seinen Verein/Verband zu präsentieren und vorzustellen, darf sich gern noch anmelden. Auch ist ein privater Flohmarkt geplant, der vor allem für Familien oder Kinder interessant sein könnte. Hier ist die Teilnahme für private Anbieter kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldungen  bei Britta Kämmerling von der Werbegemeinschaft  unter Telefon 05464 2090336. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN