zuletzt aktualisiert vor

1. Kreisklasse Nord A: 29. Spieltag Kettenkamp muss nachlegen

Von Christoph Schillingmann

Bersenbrück. Der Verfolger Kettenkamp braucht einen Heimsieg, um an Alfhausen dran zu bleiben und die Meisterschaft bis zum letzten Spieltag offen zu halten.

Die Paarungen im Einzelnen:

SV Kettenkamp –Spvg. Fürstenau II Fr., 19.30 Uhr

Nachdem der SV Alfhausen vor dem vergangenen Wochenende bis auf acht Punkte davon geeilt war, kann der SV Kettenkamp nach dem 2:0-Sieg gegen Eintracht Neuenkirchen II mit einem Heimsieg gegen die Spielvereinigung Fürstenau II wieder bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer herankommen. Sollte das Team von Franz-Josef Albers allerdings patzen und nicht gewinnen, steht Alfhausen bereits einen Spieltag vor Schluss als Meister fest.

TuS Berge II –Eintracht Neuenkirchen III Sa., 16.30 Uhr

Mit einem Sieg oder mit einem Unentschieden könnte sich Gastgeber TuS Berge II den siebten Tabellenplatz sichern. Jedoch wird Gegner Eintracht Neuenkirchen II etwas dagegen haben, da die Gäste noch Platz zehn erreichen können.

BV Ohrtermersch –Eintracht Neuenkirchen II Sa., 16.30 Uhr

Trotz der 0:1-Niederlage gegen den SV Grafeld war die Freude bei den Gastgebern am vergangenen Wochenende groß. Denn durch die Gehrder 1:4-Pleite in Bippen war der BV gerettet. Im vorletzten Heimspiel der Saison trifft Ohrtermersch mit Neuenkirchen II auf den Tabellenvierten.