72-Stunden-Aktion im Mai Kettenkamper Landjugend freut sich über sieben neue Mitglieder

Von Anita Lennartz

Die Vorstandsmitglieder der KLJB Kettenkamp mit Anke Trecksler (stehend dritte von links) und Patrick Kahle (stehend zweiter von rechts). Foto: Anita LennartzDie Vorstandsmitglieder der KLJB Kettenkamp mit Anke Trecksler (stehend dritte von links) und Patrick Kahle (stehend zweiter von rechts). Foto: Anita Lennartz

Kettenkamp. Im Jugendheim ist die Kettenkamper Landjugend zu ihrer diesjährigen Generalversammlung zusammengekommen. Neben Wahlen und Berichten stand auch die Teilnahme an der 72-Stunden-Aktion auf der Tagesordnung.

Der erste Vorsitzende René Olding freute sich über ein „volles Haus“: mehr als 40 Mitglieder waren der Einladung zur Generalversammlung gefolgt. Außerdem war Anke Trecksler vom Diözesanvorstand anwesend.

Neuaufnahmen: Die Landjugend freute sich über sieben Neuaufnahmen, Olding hieß Nicolas Moritz, Fabian Lükne, Jakob Küthe, Jonas Kottmann, Greta Johanning, Wiebke Bussmann und Julien Penja-Wernau herzlich willkommen.

Wahlen: Dennis Dettmer wurde als zweiter Vorsitzender bestätigt, zur zweiten Schriftführerin wählten die Anwesenden Emma Johanning. Sabrina Lüken wurden zur Kassenwartin gewählt, Tobias Feldker zum zweiten Kassenwart. Für zwei Jahre gehörte Michael von der Haar und Lea Papenjohann dem Vorstand als Beisitzer an, für ein Jahr Jannis Meyer und Noah-Fabian Kröger. Außerdem verstärken Jannis Feldker, Florian Lienesch, Jannes Kasfeld und Fabian Moormann den Vorstand. Traditionell übernehmen die Neumitglieder das Amt der Bannerträger, bekommen dabei aber Unterstützung vom Vorstand.

Grußworte: Anke Trecksler stellte sich kurz vor und zollte den Landjugendmitgliedern Respekt für den Bau der Landjugendhütte. „Ich freue mich, dass wir mittlerweile ein gutes Verhältnis zueinander haben und ihr Euch auch in der Diözese einbringt“, so die Diözesanvorsitzende der KLJB im Bistum Osnabrück. 

Termine: Um den Platz an der Landjugendhütte bis zum Osterfeuer gepflastert zu haben, finden Arbeitseinsätze am 23. und 30. März statt. Vom 23. bis zum 26. Mai nimmt die Landjugend an der 72-Stunden-Aktion, der Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände, teil. Welche Aufgabe die Jugendlichen und jungen Erwachsenen erwartet, erfahren sie am 23. Mai um 17.07 Uhr. 

Verschiedenes: Für die Fahrradfreizeit vom 16. bis 23. Juli sind ab diesem Jahr Chiara und Dennis Dettmer verantwortlich. Die Landjugendhütte kann auch für bis zu 30 Gästen für private Feiern gebucht werden. Bei einem „Tag der offenen Tür“ wird die Hütte nach Fertigstellung der Außenarbeiten der Bevölkerung vorgestellt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN