zuletzt aktualisiert vor

Schüler inszenieren Musikrevue Welturaufführung am Gymnasium Bersenbrück

<em>Die fantasievolle Gestaltung </em>der Musical-Bühne übernahm das Seminarfach unter der Leitung von Sandra Budde.Foto: Gymnasium BersenbrückDie fantasievolle Gestaltung der Musical-Bühne übernahm das Seminarfach unter der Leitung von Sandra Budde.Foto: Gymnasium Bersenbrück

Bersenbrück. Es gibt Themen auf der Welt, zu denen jeder etwas sagen kann. Dabei ist es manchmal schwer, diese Themen in Worte zu fassen oder gar Taten folgen zu lassen, da sie uns einerseits so selbstverständlich geworden sind und doch im gleichen Atemzug so unendlich kompliziert erscheinen. Nehmen wir zum Beispiel die Liebe. Vielfach besungen, erklärt und von ihr enttäuscht, will sie doch jeder immer wieder gern erleben. Liebe – was ist das? Dieser Frage stellten sich auch Schüler des Gymnasiums Bersenbrück. In einem fachübergreifenden Projekt entstand innerhalb des letzten Jahres ein Bühnenstück mit dem Titel „…für immer und ewig“.

Aus den verschiedenen Blickwinkeln nahmen sich die Schüler der Oberstufe der Facetten der Liebe an. Dabei haben sie vom Drehbuch über die Musik bis zu den Requisiten und Kulissen alles selbst geschrieben, komponiert und entworfen. Auf diese Weise ist eine musikgeladene Revue entstanden, die einen Reigen von Zuständen, Umständen sowie Gelegenheiten der Liebe auf die Bühne bringt.

Ausgehend von einer Hochzeit, kurz vor dem Versprechen der ewigen Treue und Liebe, entwickelt sich in den zwei Stunden diese Musikrevue zu einer kurzweiligen Darbietung über die Liebe. Auch wenn die Liebe eines der schönsten und größten Gefühle des Menschen ist, ist es nicht immer leicht, mit ihr umzugehen. Liebe bringt Freude, Glück und Frieden, aber auch Hass, Enttäuschung und Tränen – manchmal aber auch ein Happy End.

Dieser Höhepunkt am Schuljahresende wird am kommenden Donnerstag, Freitag und Sonntag in der Aula des Gymnasiums Bersenbrück aufgeführt. Der Eintritt beträgt für Erwachsene sechs, für Kinder vier Euro.


0 Kommentare