Anzahl steigt Talger Feuerwehr rückte 2018 zu 31 Einsätzen aus

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Beförderten wurden bei der Jahreshauptversammlung geehrt. Foto: Marie Theres ZühlsdorfDie Beförderten wurden bei der Jahreshauptversammlung geehrt. Foto: Marie Theres Zühlsdorf

Talge. Mehr Einsätze hat die Talger Feuerwehr zu verzeichnen. In den vergangenen zehn Jahren habe es eine Steigerung von 300 Prozent gegeben, sagte Ortsbrandmeister Mario Kröger bei der Jahreshauptversammlung.

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwillige Feuerwehr Talge begrüßte Ortsbrandmeister Mario Kröger die Kameraden der Einsatzabteilung und der Altersabteilung im Feuerwehrhaus. 

Statistik: Derzeit besteht die Einsatzabteilung der Talger Wehr aus 31 Mitgliedern, darunter sind zwölf Frauen. Hinzu kommen sieben Mitglieder in der Altersabteilung. Im Jahr 2018 rückte die Talger Feuerwehr zu insgesamt 31 Einsätzen aus. Dazu zählten elf Brände sowie 20 technischen Hilfeleistungen. Hierunter fiel auch ein Einsatz des Fachzug Umweltschutz bei einem Gefahrguteinsatz in Hesepe. Hinzu kommen zahlreiche Einsätze beim Talge Open Air und beim Reggae Jam in Bersenbrück. Gerade in den Sommermonaten waren besonders viele Einsätze zu verzeichnen. Unter anderem war die Talger Wehr bei größeren Bränden in den Nachbarorten Badbergen und Nortrup gefordert. In seinem Bericht ging Kröger auf die Entwicklung der Einsätze der vergangenen zehn Jahre ein, dabei gibt es eine Steigerung von über 300 Prozent.

Rückblick: Im neuen Feuerwehrhaus konnte eine Besuchergruppe aus Ruma/ Serbien begrüßt werden. Eine Gruppe eines Zeltlagers aus Bad Iburg wurde bei sommerlichen Temperaturen betreut. Außerdem besuchte eine Kindergartengruppe das neue Domizil der Brandschützer. Besonderen Dank galt dem Förderverein der Freiwillige Feuerwehr Talge. Im vergangenen Jahr konnte der Verein die Wehr, dank vieler neuer Mitglieder, unterstützen wie nie zuvor. Unter anderem wurde Türöffnungswerkzeuge, eine Wärmebildkamera, sowie neue Dienstkleidung angeschafft. Die Mitgliederversammlung des Fördervereins findet am 22. März 2019 im Feuerwehrhaus statt.

Wahlen: Jens Wehmhoff wurde als Gerätewart wiedergewählt. Zeugwartin Julia Keck wurde zu seiner Stellvertreterin ernannt. Mario Kröger bedankte sich beim ausscheidenden Fahrzeugwart David Schmidt für die geleistete Arbeit. Die Talger Kameraden wählten Judith Launer und Heide Wehmhoff zu Kassenprüfern. Zum Festausschuss wurden Annette Nesslage, Stefanie Wichmann, Philip Neumann und Julian Tiemeyer bestimmt. 

Beförderungen: Nach der erfolgreichen Teilnahme am Truppmannlehrgang wurden Annette Nesslage und Stefanie Wichmann zu Feuerwehrfrauen befördert. Philip Neumann und Julian Tiemeyer dürfen sich nun Feuerwehrmänner nennen. Jürgen Burlage lies sich zum Atemschutzgeräteträger ausbilden. Sabrina Keck besuchte an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz den Lehrgang „Leiter einer Feuerwehr“.  

Grußworte: Erster Samtgemeinderat Andreas Güttler ging auf den Brandschutzbedarfsplan ein, dieser wird in diesem Jahr zusammen mit einer Fachfirma ausgearbeitet. Gemeindebrandmeister Stefan Bussmann berichtete von den Geschehnissen auf Samtgemeindeebene. Die Brandeinsätze seien im vergangenen Jahr deutlich gestiegen. Der stellvertretende Ortsbrandmeister der Feuerwehr Bersenbrück Thomas Wurst überreichte ein Präsent als Dankeschön für die hervorragende Zusammenarbeit.  


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN