Jubiläumsrabatt und Sonderangebote Modehaus Kuhlmann-Wöstmann seit 80 Jahren in Ankum

Von Thomas Oeverhaus

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Ankum. Seit 1938 ist das Modehaus Kuhlmann-Wöstmann in Ankums Dorfmitte zu Hause. Was mit einem bescheidenen Sortiment begann, hat sich im Laufe der Jahrzehnte zu einem der führenden Modefachgeschäfte in der Region entwickelt

Sein 80-jähriges Bestehen feiert das Modehaus Kuhlmann-Wöstmann bis zum 8. Dezember 2018 mit vielen Sonderangeboten und einem Jubiläumsrabatt von 20 Prozent auf das gesamte Sortiment. Klein waren die Anfänge, mit denen Firmengründer Bernhard Kuhlmann-Wöstmann startete. 1938 eröffnete er an der Hauptstraße im Unterdorf ein Geschäft und handelte mit Kleiderstoffen, Oberhemden und Kurzwaren. Der Betrieb florierte prächtig, schon 1948 reichten die Geschäftsräume nicht mehr aus. Kurz nach der Währungsreform fand die erste von zahlreichen Erweiterungen statt.

Mit der Zeit etablierte sich der Laden zu einem modernen Modehaus, nicht zuletzt durch die Aufstockung des Warenangebotes: Damen-, Herren- und Kinderbekleidung kamen hinzu, außerdem noch Wäsche- und Aussteuerartikel. Auch das optische Erscheinungsbild hatte der Firmengründer im Auge, die Straßenfront des Geschäftshauses erhielt 1960 ein modernes Outfit.

Verkaufsflächen kontinuierlich erweitert

1973 verstarb der Firmengründer, sein Sohn Theo führte zusammen mit seiner Ehefrau Anni sowie seinem Bruder Günther die Geschäfte erfolgreich fort. Auch die zweite Generation hatte stets die Hand am Puls der Zeit. 1982 und 1985 wurden durch weitere Erweiterungs- und Umbauarbeiten die Verkaufsflächen nochmals deutlich vergrößert. Im Jahr 1993 gliederte man das Nachbarhaus an das Stammhaus an. Der Neubau, der sich durch einen interessanten Mix aus Moderne und Historie auszeichnet, wurde zur neuen Erlebniswelt der Herrenmodeabteilung.

Im Jahr 2000 wurde die Verkaufsfläche nochmals um 300 Quadratmeter im boomenden Herrenbereich aufgestockt. Hier befindet sich heute eine der größten Herrenkonfektionen im Osnabrücker Land. „Stillstand ist Rückschritt“, dieser Maxime hat sich die Familie Kuhlmann-Wöstmann auch mit umfangreichen Erweiterungs- und Umbauarbeiten in der jüngsten Vergangenheit verschrieben. Im Herbst 2009 wurde nach monatelangen Bauarbeiten die Verkaufsfläche um weitere 550 Quadratmeter auf nun imposante 2100 Quadratmeter erweitert, 2012 gestaltete man die gesamte Außenfassade an der unteren Hauptstraße neu. Die jüngsten Bauarbeiten fanden 2015 statt, als durch Holz- und Stahlelemente das Obergeschoss eine ganz neue Einkaufs-Atmosphäre erhielt.

Familienunternehmen wird in dritter Generation geführt

Erlebniskauf, Marktbeobachtung und stetige Erneuerung sind für Juniorchef Michael Kuhlmann mehr als nur leere Schlagworte. Nach dem Tod seines Vaters Theo Kuhlmann im Frühsommer 2013 hat er die Geschäftsführung in dritter Generation übernommen. Zusammen mit seiner Mutter Anni und seiner Schwester Anne-Christin ist er stetig bestrebt, das weit über Ankum hinaus bekannte Familienunternehmen erfolgreich und innovativ in die Zukunft zu führen.

„Für die Gemeinde als Einkaufsstandort ist es imponierend, wie es die Familie Kuhlmann in der Vergangenheit immer verstanden hat, ihr Ladengeschäft attraktiv und zukunftsweisend zu gestalten“, freut sich auch Bürgermeister Detert Brummer-Bange. „Kuhlmann-Wöstmann ist für den Einkaufs- und Wirtschaftsstandort Ankum eine ganz wichtige Größe.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN