Neu: Kurs in Babymassage Hebammenpraxis bleibt im Marienhospital Ankum

Von Burkhard Dräger

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ines Heinecke (links) und Irene Küsters freuen sich in ihrer Praxis auf die Schwangeren, die zu ihnen kommen. Foto: Burkhard DrägerInes Heinecke (links) und Irene Küsters freuen sich in ihrer Praxis auf die Schwangeren, die zu ihnen kommen. Foto: Burkhard Dräger

bdr Ankum. Sie fühlen sich wohl in ihren hellen großzügigen Räumen im Marienhospital Ankum der Niels-Stensen-Kliniken, die Hebammen Irene Küsters und Ines Heinecke. Und entgegen anderslautender Gerüchte werden sie mit ihrer Hebammenpraxis auch weiterhin im Marienhospital bleiben.

Hebamme Ines Heinecke arbeitet dabei weiter als Beleghebamme im Marienhospital, Hebamme Irene Küsters hat sich nach 50 Jahren lediglich aus der Geburtshilfe zurückgezogen. Küsters arbeitet aber weiter mit Heinecke zusammen in der Hebammenpraxis bei der Schwangerenvorsorge, der Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden, der Wochenbettbetreuung. Außerdem bieten beide auch weiterhin abwechselnd die Kurse in Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik an. Neu hinzu kommt jetzt noch der Kursus Babymassage. Schwangere sollten sich frühzeitig zu den Kursen und für die Wochenbettbetreuung anmelden. Die Kurse finden fortlaufend statt und werden im Wechsel von beiden Hebammen angeboten. Telefonisch sind Irene Küsters unter 05462-9747 und Ines Heinecke unter 05433-9148600 zu erreichen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN