Neu: Kurs in Babymassage Hebammenpraxis bleibt im Marienhospital Ankum

Von Burkhard Dräger

Ines Heinecke (links) und Irene Küsters freuen sich in ihrer Praxis auf die Schwangeren, die zu ihnen kommen. Foto: Burkhard DrägerInes Heinecke (links) und Irene Küsters freuen sich in ihrer Praxis auf die Schwangeren, die zu ihnen kommen. Foto: Burkhard Dräger

bdr Ankum. Sie fühlen sich wohl in ihren hellen großzügigen Räumen im Marienhospital Ankum der Niels-Stensen-Kliniken, die Hebammen Irene Küsters und Ines Heinecke. Und entgegen anderslautender Gerüchte werden sie mit ihrer Hebammenpraxis auch weiterhin im Marienhospital bleiben.

Hebamme Ines Heinecke arbeitet dabei weiter als Beleghebamme im Marienhospital, Hebamme Irene Küsters hat sich nach 50 Jahren lediglich aus der Geburtshilfe zurückgezogen. Küsters arbeitet aber weiter mit Heinecke zusammen in der Hebammenpr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN