Lerninsel der Metallbereich Seelmeyer-Stiftung unterstützt HpH Bersenbrück

Von Anita Lennartz

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Ehepaar Gertrud und Clemens Seelmeyer unterstützte die Einrichtung einer Hph-Lerninsel mit seiner Stiftung. Von links: Matthias Hermann (Projektleiter), Sabine Schumacher (Werkstattrat), Martin Heimbrock (Technischer Leiter), Ralf Vortmann (Werkstattrat), Guido Uhl (Geschäftsführer) und Rüdiger Beul (Bereichsleiter). Foto: Anita LennartzDas Ehepaar Gertrud und Clemens Seelmeyer unterstützte die Einrichtung einer Hph-Lerninsel mit seiner Stiftung. Von links: Matthias Hermann (Projektleiter), Sabine Schumacher (Werkstattrat), Martin Heimbrock (Technischer Leiter), Ralf Vortmann (Werkstattrat), Guido Uhl (Geschäftsführer) und Rüdiger Beul (Bereichsleiter). Foto: Anita Lennartz

Bersenbrück. Gertrud und Clemens Seelmeyer spendeten 5000 Euro zur Ausstattung einer neuen Lerninsel im Metallbereich der Gemeinnützigen Werkstätten Bersenbrück.

„Herzlichen Dank. Das Geld wird hier für die Umsetzung eines tollen Projektes eingesetzt, von dem unsere Mitarbeiter sehr profitieren.“ Mit diesen Worten bedankte sich der Guido Uhl, Geschäftsführer der Heilpädagogischen Bersenbrück.

„Lernen und Qualifizieren während der Arbeit – dieses Ziel soll mit der Einrichtung der Lerninsel erreicht werden“, erläutert Projektleiter Matthias Hermann. Dazu wurde ein zentral im Gebäude gelegener Raum mit Werkbänken und Medientechnik ausgestattet. Wenn nun ein konkreter Auftrag an die Metallwerkstatt der Heilpädagogischen Hilfe geht, kann in Einzel- oder Gruppenarbeit diese Aufgabe von den betroffenen Mitarbeitern selbstständig bearbeitet werden – allerdings mit mehr Zeit, als im normalen Arbeitsprozess zur Verfügung steht. „Arbeiten ist einer von mehreren Punkten, den wir hier an unsere Mitarbeiter vermitteln“, erklärt der Technische Leiter Martin Heimbrock. Wichtig sei bei diesem Projekt, dass die Handlungsfähigkeit und die Persönlichkeitsentwicklung der Lernenden gefördert würde.

Das Ehepaar Seelmeyer zeigte sich beeindruckt von dem Projekt und freute sich, dieses finanziell unterstützen zu können. Mit der Spende konnten Möbel, Werkzeugschränke und Werkzeuge angeschafft werden, so dass das Projekt jetzt Anfang des Jahres im Echtmodus laufen kann.


Die Gertrud und Clemens Seelmeyer Stiftung ist im Dezember 2017 anerkannt worden. Zweck der Stiftung ist die Unterstützung und Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie von hilfsbedürftigen Familien im In- und Ausland.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN