Festakt zur Wiedereröffnung Im Museum im Kloster in Bersenbrück beginnt eine neue Ära


Bersenbrück. 1,5 Millionen Euro hat der Landkreis Osnabrück in die Sanierung des Museums in Bersenbrück gesteckt. Als Museum im Kloster ist es am Samstag wieder eröffnet worden. Zur dritten Feier dieser Art – nach 1924 und 1970 – kamen ein Landesminister – und sogar drei frühere Hausherren.

Den feierlichen Akt hatte der Kreis als Träger des Museums in ein Festzelt verlegt. Locker und launig führte Moderator Ludger Abeln durch das 90-minütige Programm, das auch dank des Saxofonquartetts der Kreismusikschule Osnabrück alles ande

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Öffnungszeiten

Das Museum im Kloster in Bersenbrück ist mittwochs von 9 bis 12 Uhr, donnerstags von 14 bis 17 Uhr, samstags von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, sonntags von 14 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet. Am Reformationstag, 31. Oktober, kann es von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr besucht werden.

Kontakt: Museum im Kloster, Stiftshof 4, Bersenbrück, Telefon 05 41/

5 01 90 91, E-Mail: museum@landkreis-osnabrueck, Internet: www.museum-im-kloster.de

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN