Straße wieder frei Autofahrer nach Unfall bei Ankum in Lebensgefahr

Von Christian Lang und Patrick Siebrecht, 11.09.2018, 15:40 Uhr
Bei dem Unfall wurde ein Autofahrer lebensgefährlich verletzt. Foto: NWM-TV

Ankum. Bei einem schweren Verkehrsunfall zwischen Ankum und Bersenbrück ist ein Autofahrer am Dienstagmittag lebensgefährlich verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei war ein 71-jähriger Autofahrer am Dienstagmittag gegen 13 Uhr auf der Ankumer Straße in Richtung Bersenbrück unterwegs. In einer lang gezogenen Linkskurve kam das Auto aus noch ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab. 

Das Fahrzeug fuhr zunächst über einen Grünstreifen sowie einen Radweg und prallte daraufhin gegen einen Baum. Der Wagen wurde weitergeschleudert und überschlug sich. Hinter einer Eisenbahnlinie landete der Audi auf dem Dach. 

Als die alarmierten Rettungskräfte eintrafen, war der verletzte Fahrer bereits aus seinem Fahrzeug befreit worden und wurde von Ersthelfern versorgt. Ein Rettungshubschrauber brachte den lebensgefährlich verletzten Mann in das Klinikum Osnabrück. 

Die Ankumer Straße (Bundesstraße 214) und die Bahnstrecke mussten an der Unfallstelle während der Rettungs- und Aufräumarbeiten gesperrt werden. Gegen 14.10 Uhr wurde die Straße wieder freigeben, die Sperrung der Bahnstrecke wurde gegen 14.45 Uhr aufgehoben.

Die Feuerwehren Ankum und Bersenbrück waren mit sieben Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften im Einsatz. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Sehen Sie nicht den vollständigen Artikel? Klicken Sie hier für die erweiterte Darstellung. »

Jetzt anmelden, um mehr zu lesen
Jetzt DigitalBasis bestellen
Service
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Kundeninformationen | Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt | Mediadaten | Onlinewerbung

Weitere Angebote, Partner und Unternehmen der NOZ MEDIEN