Heimtextiliengeschäft seit 35 Jahren Bersenbrücker Peter Kamlage verändert Klima und Klang eines Raumes

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Elke und Peter Kamlage in ihrem Fachgeschäft für Heimtextilien in Bersenbrück. Foto: Peter SelterElke und Peter Kamlage in ihrem Fachgeschäft für Heimtextilien in Bersenbrück. Foto: Peter Selter

Bersenbrück Seit 35 Jahren betreibt Peter Kamlage sein Fachgeschäft für Heimtextilien in Bersenbrück. Vieles hat sich an dieser Tätigkeit im Laufe der Zeit verändert, eines ist jedoch geblieben: der Wunsch der Menschen nach einer Umgebung zum Wohlfühlen.

Wer das Fachgeschäft für Heimtextilien von Elke und Peter Kamlage an der Bokeler Straße betritt, bekommt einen Eindruck von der Vielfalt der Tischdecken, der Handtücher, der Wohnaccessoires, der Fensterdekorationen wie Vorhänge und Gardinen sowie dem Sonnen- und Insektenschutz für Fenster und Türen. Verschiedene Materialien und unzählige Dekore sind zu entdecken.

„Es geht immer darum, mit dem richtigen Gespür für die Wirkung eines Raumes in die Beratung und Auswahl von Materialien und Zuschnitten zu gehen“ erklärt Kamlage. Der gelernte Einzelhandelskaufmann Fachrichtung Textil/Gardinen ist fast täglich in einem Umkreis von gut 25 Kilometern um Bersenbrück unterwegs.

Neben privaten Räumen sind es auch immer wieder gewerblich genutzte Arbeitsräume, die es auszustatten gelte. Die Spannbreite sei groß, so Peter Kamlage. Von Büroräumen bis hin zu den Zimmern und Restaurants einer großen Hotelanlage reichten die Auftragsarbeiten. Für den Arbeitsplatz wie für den Privatbereich gelte, dass das Raumklima und der Raumklang durch Vorhänge, Gardinen und Stoffe maßgeblich verändert und verbessert werden könne, so der Gestaltungsfachmann. Dabei sei jeder Raum individuell.

Neues ausprobieren

Auf eine gute Zusammenarbeit mit den oft beteiligten Innenarchitekten würden sie besonders großen Wert legen. Besonders viel Spaß mache es, wenn die Auftraggeber etwas Neues ausprobieren würden. Da komme der Beratung durch das vierköpfige Team des Hauses Kamlage eine besondere Bedeutung zu. Jede Arbeit sei dann eine Sonderanfertigung, die speziell auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt ist.

Um modisch immer auf dem neuesten Stand zu sein, stehe Anfang eines jeden Jahres auch immer die Fahrt zur Heimtextilienmesse nach Frankfurt an. Über das Jahr verteilt sind es weitere regionale Messen, die für die Raumgestalter aus Bersenbrück einen permanenten Überblick über die neuesten Herstellerkollektionen geben. Was die Kunden dann erwartet, ist auch im Internet unter www.kamlage-heimtextilien.de zu sehen.

Und das Internet als solches – ist es eine Konkurrenz zu den Angeboten der Raumausstatter? Das sieht Peter Kamlage eher weniger. Es seien allesamt maßgeschneiderte Anfertigungen, die individuell für die Kunden angefertigt würden und das in besonderer Qualität, so der Inhaber. Zudem seien es viele Stammkunden, die bei ihnen kaufen würden.

Besondere Zeitpunkte im Jahr, an denen zu Hause die Raumausstattungen „tiptopp“ sein mussten wie Ostern, die Kommunions- oder Konfirmationsfeiern oder Weihnachten gebe es im Geschäftsfeld der Heimtextilien nicht mehr. Die wohnliche und gemütliche Ausstattung von Wohnräumen habe mittlerweile immer Saison, betonen Elke und Peter Kamlage.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN