Auch verkaufsoffener Sonntag An vier Tagen herrscht Kirmesstimmung in Ankum

Von Thomas Overhaus

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kirmes unter dem „Artländer Dom“. Von Samstag bis Dienstag findet in Ankum die Herbstkirmes statt. Foto: Thomas OeverhausKirmes unter dem „Artländer Dom“. Von Samstag bis Dienstag findet in Ankum die Herbstkirmes statt. Foto: Thomas Oeverhaus

to Ankum. Von Samstag bis Dienstag, 8. bis 11. September 2018, steht Ankum wieder ganz im Zeichen der Herbstkirmes. Von Samstag bis Dienstag steht der Neue Marktplatz an der Lindenstraße im Fokus der Jahrmarktfreunde.

Neben dem „Star-Club“ und Autoskooter machen die Fahrgeschäfte „Break Dance“ und „Super Dance“ Station in Ankum. Natürlich gibt es aber auch mehrere Karussells speziell für kleine Kinder. Von 14 bis 18 Uhr haben die Geschäfte am Sonntag für einen Einkaufsbummel geöffnet, der Kirmestrubel startet dann ebenfalls am frühen Nachmittag. Zur Kirmes gibt es in vielen Ankumer Geschäften erneut den Bummelpass, der bei einem Verkaufspreis von zehn Euro Wert- und Verzehrgutscheine für Karussells und Buden im Wert von 20 Euro bietet.

Am Montag gibt es wieder auf dem Neuen Marktplatz von 15 bis 20 Uhr ein spezielles Kirmesangebot mit Vergünstigungen vor allem für Familien. Am Dienstag, dem Kirmesmarkt, geht es mit einem großen Trödelmarkt schon ab dem Vormittag los. Am Sonntag, Montag und Dienstag lädt auch der Heimat- und Verkehrsverein Ankum zu einem Besuch in das Heimathaus ein. Das Backhaus wird angeheizt, um dort Kuchen und Brot zu backen, im Obergeschoss des Heimathauses werden Zeichnungen von Jennifer Mühlsteph präsentiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN