Performance-Bikes im Angebot Fahrradgeschäft im Herzen von Ankum gut angelaufen

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fahrräder, die im Trend sind, bietet Alexander Wagner in seinem „Bike-Shop“ an der Lingener Straße in Ankum an. Foto: Peter SelterFahrräder, die im Trend sind, bietet Alexander Wagner in seinem „Bike-Shop“ an der Lingener Straße in Ankum an. Foto: Peter Selter

Ankum. Alexander Wagner hat vor fünf Monaten das Fahrradgeschäft an der Lingener Straße im Zentrum von Ankum übernommen und „Wagner’s Bike-Shop“ eröffnet. Er bereut diesen Schritt keine Minute, denn: „Ich liebe Fahrräder“, benennt er seine Leidenschaft.

„Es ist gut angelaufen, die Kunden und ich verstehen uns gut“, betont Inhaber Alexander Wagner, der den Sprung in die Selbstständigkeit aus voller Überzeugung vollzogen hat. Von Oldenburg bis zum Stadtrand Osnabrück reiche der Kundenkreis bereits, freut sich der ausgebildete Logistiker und Fahrrad-Experte.

Grund für die gute Nachfrage sei auch, dass er bestimmte Performance-Bikes, also Zweiräder, die „extrem angesagt“ seien, im Programm habe. Hinsichtlich der Fahrradtypen können die Kunden von Trecking-Rädern über City- und Mountainbikes bis hin zu Kinderrädern alles bekommen. Was nicht auf Lager sei, werde binnen weniger Tage geliefert. Und das nicht nur bis zum Ladengeschäft im Herzen von Ankum: Nach Aufbau und erster Inspektion hat Wagner einen Bringdienst für Fahrräder eingerichtet, sodass sich die Eigentümer keine Gedanken darüber machen müssen, wie sie ihr Fahrrad vom Bike-Shop bis zu sich nach Hause befördern.

„Fahrradservice ist echte Vertrauenssache“

Der Service und attraktive Preise seien ausschlaggebend, um in der heutigen Zeit einen Fahrradladen betreiben zu können, betont der dreifache Familienvater aus Essen in Oldenburg. Dabei sei der „Run“ auf die E-Bikes nach wie vor ungebrochen. Hier komme es auch auf die richtige Wahl des Motors an. Klar seien Mittelmotoren angesagt, da gebe es aber hinsichtlich der Leistung, der Wartung und der Lebensdauer sehr große Unterschiede, so der Zweiradexperte, der mehr als sieben Jahre in der Fahrradmontage eines großen Unternehmens gearbeitet hat.

Teileservice, Inspektionen bis hin zum „Update“ von Motoren der E-Bikes gehören zu den Leistungen des Bike-Shops. Dabei funktioniere auch in dieser Branche nichts mehr ohne digitale Unterstützung mittels Laptop.

„Kein Kunde fährt hier weg, wenn das Fahrrad nicht genau für ihn passend ist“, sagt Wagner. Dabei sei es ihm wichtig, dass das Fahrrad immer ganz persönlich auf die Fahrer abgestimmt werde. Das fange bei der richtigen Rahmenhöhe an und ende schließlich beim Nachziehen und Einstellen zahlreicher Funktionalitäten an den Zweirädern. Alexander Wagner ist überzeugt: „Fahrradservice ist echte Vertrauenssache“.

Zufriedene Kunden kommen wieder

Die verkehrsgünstige Lage direkt an der Bundesstraße 214 mit zahlreichen Parkplätzen vor der Tür seien für ihn sehr vorteilhaft, betont Wagner. Schön sei es, dass seine Vermieter und unmittelbaren Nachbarn, Kerstin und Walter Knuth, ihn immer wieder unterstützen würden. Als „Einzelkämpfer“, der er zurzeit noch sei, müsse er für eine Probefahrt auch mal eine Runde durch Ankum drehen und könne währenddessen nicht im Ladengeschäft stehen.

„Man muss viel mit den Kunden kommunizieren, dann macht es Spaß“, betont Alexander Wagner. Und wenn die Kunden zufrieden seien, würden sie auch wiederkommen. Das funktioniere in Ankum gut. Das habe ihm übrigens vor Kurzem noch ein Kunde bestätigt, als er gesagt habe: „Wenn es in Ankum nicht läuft, dann läuft es gar nicht“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN