Start mit 109 Kindern Ankums Kita „Im Dorfe“ hat Betrieb aufgenommen

Von Burkhard Dräger

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


bdr Ankum. „Im Dorfe“ heißt die neue kommunale Kindertagesstätte mitten in Ankum. Mit 109 Kindern und 24 Mitarbeitern ist sie in Betrieb gegangen.

Einen nagelneuen Kindergarten als erste Leiterin zu übernehmen bedeutet, bei Null anzufangen. Die aus Holdorf stammende Ulrike Bolles, verheiratet, zwei Kinder im Teenyalter, meisterte diese Herausforderung mit 20 Jahren Berufserfahrung. Seit Oktober 2017 ist indie Planung der neuen Kita mit einbezogen, die Zusammenarbeit mit dem Familienservicebüro der Samtgemeinde und der Gemeinde Ankum klappt prima, sagt sie. Bolles ist von der Lage der Kita direkt „im Dorfe“ begeistert und von der Freundlichkeit der Menschen in Ankum.

Schon im Bauphase wurde klar, dass man mit den geplanten vier Gruppen nicht auskommen würde, und so wurden Räume für zwei weitere Gruppen gleich mitgebaut. Die Kita startete also mit sechs Gruppen und einer Krippengruppe. Das heißt mit insgesamt 109 Kindern im Alter von ein bis sechs Jahren, davon 30 Kinder bis drei Jahre in der Krippe. Damit ist die Kita schon jetzt nahezu voll.

Die Gruppen sind nach Farben benannt, Farbzeichen dienen den Kindern zur Orientierung im Gebäude.

Einweihung und Tag der offenen Tür

Noch wird hier und da gebaut, doch die Erzieherinnen und Erzieher können arbeiten, und die Betreuung der Kinder ist von sieben bis 17 Uhr verlässlich gewährleistet. Neben Gruppen-, Matsch- und Ruheräumen hat die Kita auch eine Mensa, die Firma „Apetito“ liefert das Mittagessen. Das Essen wird in der Kita gegart und kommt heiß auf den Teller, 51 Kinder sitzen mittlerweile am Mittagstisch.

Noch ist nicht alles perfekt in der kommunalen Kita „Im Dorfe“. Ausschreibungen für Spielgeräte, hochwertige Spielgeräte wie Ulrike Bolles betont, laufen noch, und auch der Spielplatz muss noch komplettiert werden. Die Turnhalle der Kita wird übrigens schon dreimal in der Woche von Turn- und Gymnastikgruppen des SV Quitt Ankum genutzt. Ende des Jahres soll dann die offizielle Einweihung des Kindergartens folgen. Dann soll es auch einen Tag der offenen Tür geben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN