Besondere Zuwächse bei der Rübentechnik Dammer Grimme-Gruppe meldet zweistellige Wachstumszahlen

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Unternehmensgruppe Grimme – hier ein Firmenlogo am Standort und Hauptsitz Damme – beschäftigt momentan mehr als 2400 Menschen in mehr als 120 Ländern. Foto: Marcus AlwesDie Unternehmensgruppe Grimme – hier ein Firmenlogo am Standort und Hauptsitz Damme – beschäftigt momentan mehr als 2400 Menschen in mehr als 120 Ländern. Foto: Marcus Alwes

Damme. Die Grimme Gruppe und die Grimme Landmaschinenfabrik haben gleichermaßen ihre Umsätze im zweistelligen Bereich steigern können. Das geht aus den Bilanzzahlen für das Geschäftsjahr 2017 hervor, die das Unternehmen jetzt in einer Presseerklärung veröffentlicht hat.

Alle fünf produzierenden Gesellschaften – Internorm, Ricon, Spudnik, Asa-Lift und Grimme Landmaschinen – der Gruppe verzeichneten demnach unter dem Strich ein Umsatzplus von 13,9 Prozent (auf 459 Millionen Euro) gegenüber 2016. In der Mitteilung der Geschäftsführung ist folgerichtig von einem „positiven Geschäftsverlauf“ die Rede. Der Gewinn der Gruppe wird allerdings nicht näher beziffert.

Allein die Grimme Landmaschinenfabrik mit Werken in Damme (Stammsitz) und Rieste/Niedersachsenpark habe „trotz schwierigem Marktumfeld eine Umsatzsteigerung von 19 Prozent“ auf 301 Millionen Euro erzielen können, heißt es weiter. „Alle Maschinensparten rund um die Kartoffel-, Rüben-und Gemüsetechnik konnten Zuwächse erzielen. Die stärkste Steigerung verzeichnete demnach die Rübentechnik. Innerhalb von nur zwei Jahren konnte hier der Absatz mehr als verdoppelt werden. Der Gründe dafür seien „eine Innovations-und Qualitätsoffensive sowie die Neuausrichtung im Vertrieb“.

Inzwischen konnten zudem das neue Grimme-Werk in China sowie d ie neuen Gebäude der Vertriebs-und Servicegesellschaften in Irland und Belgien der Bestimmung übergeben werden (unsere Redaktion berichtete). Weltweit beschäftigt die Unternehmensgruppe aktuell mehr als 2400 Mitarbeiter und ist international in über 120 Ländern präsent.

Das 1861 gegründete Familienunternehmen kündigte in seiner Pressemitteilung an „auf der Hausmesse – der Grimme Technica vom 4. bis 7. Dezember – zudem eine neue Maschinengeneration selbstfahrender Rübenroder“ präsentieren zu wollen. Generell spiele die Digitalisierung in der Landmaschinen-Branche eine immer größere Rolle. „Die digitale Welt bietet uns ein großes Spektrum an neuen Möglichkeiten, die wir bereits gezielt in unseren Geschäftsbereichen einsetzen“, verkünden die Verantwortlichen der Geschäftsführung um Christoph Grimme.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN