Open-Air-Kino und Gartenführung 170 Besucher beim finalen Sommerflimmern in Gehrde

Von Sigrid Schüler-Juckenack

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Gehrde. Insgesamt 14 Stationen im Landkreis Osnabrück umfasste die Veranstaltungsreihe „Sommerflimmern – Kino auf dem Lande“ vom Landschaftsverband Osnabrücker Land in diesem Jahr. Mit dem Film „Magic in the Moonlight“ von Woody Allen fand sie am vergangenen Freitag auf dem Hof Groneick in Gehrde ihren Abschluss.

„Gehrde hat jetzt auch eine Waldbühne“, stellte Bernd Groneick fest, als er am Freitagabend die Besucher des Open-Air-Kinos begrüßte. Diese Bezeichnung war durchaus berechtigt, denn die Kinoleinwand stand auf der Wiese des Schießsportplatzes des Anwesens, der – von großen Bäumen umrahmt – die Atmosphäre einer Waldlichtung hat.

Kino ganz anders: naturnah und mit Fledermäusen, die man in der Abenddämmerung über der Kinoleinwand und über dem Platz immer wieder einmal kurz bei ihrer Jagd nach Insekten beobachten konnte.

Vor dem Beginn der Filmvorführung bot Erika Groneick Führungen durch ihren Kräutergarten an. Das Angebot wurde von vielen Besuchern gerne angenommen. An einigen Verkaufsständen gab es, wie auch bei den anderen Vorführungen, Essen und Getränke.

Decken gegen die Abendfrische

Zur Abschlussveranstaltung in Gehrde waren rund 170 Besucher gekommen. Dass es nicht mehr waren, sei wohl dem kühlen Abend und der unsicheren Wetterprognose geschuldet, vermutete Petra Gieseke vom Landschaftsverband. Gegen die Abendfrische gab es vom Veranstalter Decken, mit denen sich die Besucher wärmen konnten, und die wurden auch von vielen Besuchern nachgefragt.

Die Veranstaltung habe viele Fans im ganzen Landkreis, von denen einige auch immer wieder kommen, berichtete Petra Gieseke weiter. Immerhin verzeichne die Veranstaltungsreihe „Sommerflimmern“ rund 4500 Besucher insgesamt.

Stammgäste bringen eigene Stühle mit

Zu den Stammgästen zählte auch das Ehepaar Magdalena und Hans-Peter Seemann aus Hasbergen-Gaste. Die beiden erzählten, dass sie sich alle 14 Filme der diesjährigen Reihe angesehen haben. „Es ist eine tolle Veranstaltung, die Atmosphäre gefällt uns sehr gut“, so Magdalena Seemann. An den jeweiligen Veranstaltungsorten gebe man sich immer sehr große Mühe mit den Angeboten für die Besucher.

Das Ehepaar hat sich auf die zahlreichen Kinobesuche gut vorbereitet. „Wir bringen unsere eigenen Stühle mit“, erklärte Hans-Peter Seemann, und Decken hat das Ehepaar auch dabei. Es sei allerdings auch schon mal vorgekommen, dass ihre Stühle von anderen Besuchern besetzt worden waren. Natürlich habe es einiger Erklärungen bedurft, um die Plätze zurückzubekommen, erklärte Seemann schmunzelnd, aber für die „Besetzer“ sei schließlich noch genügend Platz vorhanden gewesen.

Eine Fortsetzung des „Sommerflimmerns“ im kommenden Jahr ist geplant., heißt es vom Veranstalter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN