Kino auf dem Lande Finale des Sommerflimmerns 2018 am Freitag in Gehrde

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

„Magic in the Moonlight“ ist der erste Film des Regisseurs Woody Allen, der Eingang ins Sommerflimmern-Programm gefunden hat. Foto: Jack English / Gravier Productions„Magic in the Moonlight“ ist der erste Film des Regisseurs Woody Allen, der Eingang ins Sommerflimmern-Programm gefunden hat. Foto: Jack English / Gravier Productions

Gehrde. „Sommerflimmern – Kino auf dem Lande 2018“ – das waren insgesamt 14 familienfreundliche Filme an 14 interessanten Spielorte im Osnabrücker Land. Der Ferienhof Groneick, Schnücks Ort 2, in Gehrde ist am Freitag, 24. August, für dieses Jahr die letzte Station des Open Air-Kinos des Landschaftsverbands Osnabrücker Land.

Familie Groneick hat sich passend zum Themenschwerpunkt einen ganz besonderen Film ausgesucht „Magic in the Moonlight“, einen US-amerikanischen Spielfilm über den Magier Stanley Crawford (Colin Firth) , der auf das spirituelle Medium Sophie Baker (Emma Stone) trifft, die den Schönen und Reichen an der Côte d’Azur das Geld aus der Tasche zieht. Crawford soll die junge Frau als Schwindlerin entlarven. Obwohl er alles Übernatürliche für Betrug hält, gerät er selbst bald in den Bann von Sophies Charme und ihrer scheinbar übernatürlichen Fähigkeiten. Mit diesem Film aus dem Jahr 2014 steht erstmals eine Produktion des Regisseurs Woody Allen auf dem Sommerflimmern-Programm.

Die Wartezeit bis zum Filmbeginn um etwa 20.30 Uhr verkürzt Hausherrin Erika Groneick ab 19 Uhr mit einer Führung durch ihren reich bestückten Kräutergarten. Zur Stärkung bietet das Team des Ferienhofes seine fast schon legendäre Currywurst mit selbstgemachter Soße an.

Außerdem gibt es einen kleinen Flohmarkt mit DVDs, BlueRays und Plakaten aus den Sommerflimmern-Programmen sowie eine kleine Literaturauswahl zum Thema Film. Wer Interesse hat, sein Filme, Filmtechnik oder Ähnliches ebenfalls zum Verkauf anzubieten, kann sich noch kurzfristig unter Telefon 05403/73455-14 anmelden.

Die Veranstalter haben auf das gute Wetter und die erfreulich gestiegenen Besucherzahlen der vergangenen Wochen reagiert und dafür gesorgt, dass mindestens 300 Filmfans auf dem Bogenschießplatz des Ferienhofes Platz finden. Bei schlechtem Wetter wird der Film in einer neuerbauten Scheune gezeigt. Dort sind allerdings nur 120 Plätze vorhanden. Es wird daher frühzeitiges Erscheinen empfohlen.

Der Eintritt kostet fünf Euro, ermäßigt vier Euro. Inhaber einer Kunst-und-Kultur-Unterstützungs-Karte zahlen nur einen Euro (telefonische Anmeldung unter 05403/72455-0 erforderlich).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN