Appell an Eltern: Schulweg üben Grundschule in Gehrde bleibt weiter Baustelle


Gehrde. In den Sommerferien hat die Samtgemeinde Bersenbrück den Ausbau der Gehrder Grundschule vorangetrieben. Die Schule wird aber wohl noch ein Jahr Baustelle bleiben.

„Der Umbau der Grundschule Gehrde mit Teilneubau und Renovierung des Altbestandes im laufenden Schulbetrieb stellt uns vor besondere Herausforderungen“, zitiert eine Pressemitteilung der Schule Jürgen Brockmann vom Fachbereich III Bauen, Planen, Umwelt der Samtgemeinde. „Gerade bei der Renovierung im Altbestand bleiben uns oft nur die Zeiten der Schulferien. Da muss dann alles reibungslos laufen.“

In diesen Sommerferien wurde umfangreich im Altbestand gearbeitet. Zuleitungen für den Neubau wurden verlegt, die Strukturen der Klassenräume teilweise verändert, um dem Brandschutz und den neu angedachten Nutzungsmöglichkeiten gerecht zu werden. Im Zuge der Digitalisierung wurden die Voraussetzungen für ein stabiles WLan- und Lan-Netz geschaffen. Nun gelte es das Gebäude Grund zu reinigen und wieder einzuräumen, heißt es vonseiten der Schule, damit am Donnerstag, 9. August 2018, um 8.15 Uhr der Unterricht an der Verlässlichen Grundschule (VGS) wieder pünktlich starten kann.

Erstklässler starten am Samstag, 11. August 2018

Parallel zu den letzten baulichen Maßnahmen laufen im Kollegium schon die Vorbereitungen für das neue Schuljahr. Nach den ersten beiden Stunden bei den Klassenlehrern wird es am kommenden Donnerstag um 10.15 Uhr einen gemeinsamen Gottesdienst in der St.-Christophorus-Kirche geben. Interessierte seien hierzu herzlich eingeladen, heißt es in der Pressemitteilung. Am Samstag, 11. August 2018, beginnt dann das Schuljahr für die neuen Erstklässler mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der St.-Christophorus-Kirche um 9 Uhr. Die Einschulungsfeier wird in der Turnhalle der Grundschule Gehrde stattfinden. Im Anschluss an die Feier findet die erste Unterrichtsstunde mit den Klassenlehrerinnen in der Grundschule statt.

„Da uns der Umbau noch über ein Jahr begleiten wird, bitten wir die Eltern in dieser Zeit die Verkehrslage durch den Baustellenverkehr zu beachten und den Schulweg mit ihren Kindern zu üben. Hinweise dazu finden sich auf der Homepage der VGS Gehrde“, so Schulleiter Frederik Wehrkamp zu Höne. „Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den Vertreterinnen des Elternrates Ljudmila Langemann und Kerstin Borgstede, die die ,Gelben Füße‘ im Dorf erneuert haben.“

„Kindern möglichst sicheren Schulweg aufzeigen“

Die „Gelben Füße“ ist eine gemeinsame Aktion der Ministerien für Wirtschaft, Inneres, Kultur, sowie dem ADAC, der Landesverkehrswacht, des Landeselternrates und des Gemeindeunfallverbandes, die schon seit einigen Jahren durchgeführt wird. Dazu werden gelbe Füße auf die Bürgersteige gesprüht, an denen sich die Kinder orientieren können und die den Kindern einen möglichst sicheren Schulweg aufzeigen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN