Bis Ende August gesperrt Bersenbrücker Bahnübergang wird erneuert

Von Josef Pohl

Die Deutsche Bahn lässt den Bahnübergang an der Straße „Am Bollgarten“ nördlich von Bersenbrück erneuern und technisch verbessern. Für die Arbeiten ist der Bahnübergang bis Ende August gesperrt. Foto: Josef PohlDie Deutsche Bahn lässt den Bahnübergang an der Straße „Am Bollgarten“ nördlich von Bersenbrück erneuern und technisch verbessern. Für die Arbeiten ist der Bahnübergang bis Ende August gesperrt. Foto: Josef Pohl

Bersenbrück Der Bahnübergang an der Straße „Am Bollgarten“ in Bersenbrück erhält eine Halbschranke.

Bisher war er mit einer Blinklichtanlage gesichert. Doch die Straße gegenüber der Nordausfahrt der Ortsumgehung der B68 zieht immer mehr Verkehr an, sie ist eine Nebenverbindung zum Industriegebiet und zum Einzelhandel nördlich der B214. Deshalb lässt die Deutsche Bahn AG am Bahnübergang eine neue Anlage mit Halbschranken und Lichtzeichen (gelb/rot) bauen. Außerdem erhält der Übergang einen neuen Straßenbelag mit einer Gesamtbreite von 7,20 Metern. Die Fahrbahn wird auf 5,50 Meter verbreitert, sodass sich zwei Lastzüge sicher begegnen können, wie die Pressestelle der Bahn mitteilt. Schwellen und Schienen werden erneuert. Diese Woche laufen bereits Asphaltierungsarbeiten, voraussichtlich am 31. August dürfte der Übergang wieder geöffnet werden. Die Kosten für den Bahnübergang belaufen sich voraussichtlich auf rund 660000 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN