„Blickfang für jede Wohnung“ Coffeebox bestes Gesellenstück der Bersenbrücker Tischlerinnung

Von Heinz Benken

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sieger im Wettbewerb „Die Gute Form“ der Tischerlerinnung Bersenbrück ist Maik Richter (rechts) mit seiner Coffeebox; von links: Bernhard Rolfes, Bianka Graham, Matthias Aumann, Nils Hein, Berthold Bekermann (Kreissparkasse), Nils Kappelmann, Josef Hemme und Hubert Athmer. Foto: Heinz BenkenSieger im Wettbewerb „Die Gute Form“ der Tischerlerinnung Bersenbrück ist Maik Richter (rechts) mit seiner Coffeebox; von links: Bernhard Rolfes, Bianka Graham, Matthias Aumann, Nils Hein, Berthold Bekermann (Kreissparkasse), Nils Kappelmann, Josef Hemme und Hubert Athmer. Foto: Heinz Benken

Bersenbrück. Maik Richter ist Sieger im Wettbewerb „Die Gute Form“ der Tischlerinnung Bersenbrück. Seine Coffeebox ist wie die weiteren Gesellenstücke noch bis Freitag zu den Öffnungzeiten in der Kreissparkasse Bersenbrück zu sehen.

Dort sind sie auch am vergangenen Freitag vorgestellt und prämiert worden. Die Jury bestand aus Bianka Graham, der neuen Innungsreferentin der Kreishandwerkerschaft Osnabrück, aus Bernhard Rolfes, Ehrenobermeister der Tischerlerinnung Bersenbrück, und Matthias Aumann von der Firma Holz Ahmerkamp in Vechta.

„Die Gute Form rückt den Stellenwert de Gestaltung des Gesellenstücks ins Blickfeld,“ erläuterte Josef Hemme, Obermeister der Tischerlerinnung Bersenbrück in seiner Begrüßung „Die Auszubildenden sollten sich Gedanken zu einer zeitgemäßen Formgebung ihrer Arbeiten machen.“ Und so habe die Jury die Stücke nach Eigenständigkeit und Qualität der Idee, Form und Farbgebung ebenso wie hinsichtlich ihrer Funktion und Konstruktion bewertet.

Formschöne Werkbank

„Als besonderen Blickfang für jede Wohnung“ habe die Jury Maik Richters Gesellenstück zum „besten Stück“ gewählt. Seine „Coffeebox“ baute er im Ausbildunsgbetrieb Athmer und Söhne in Schwagstorf. Ein elegantes Möbel zum Aufstellen einer Kaffeemaschine für Kapseln oder Pads mitsamt speziellen Fächern zum Aufbewahren dieser Kapseln und allerlei zusätzlichem Stauraum.

Dicht dahinter landete die Werkbank, die Nils Kappelmann bei Intercup in Bramsche fertigte. Ebenfalls bei Athmer konstruierte Nils Hein sein Gesellenstück, das wgen Form und Ausführung auf den dritten Platz kam.

Das Tischler- und Schreinerhandwerk zeichnet jährlich herausragende Gesellenstücke aus. Ihr Wettbewerb „Die Gute Form“ findet auf Innungs-, Landes- und Bundesebene statt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN