Die Botschafterin des Vereins Partnerschaftsverein Bersenbrück-Tinténiac ehrt Jacqueline Lehmann

Jacqueline Lehmann (sitzend) wurde Ehrenmitglied des Partnerschaftsvereins Bersenbrück-Tinténiac. Von links: Jutta Stalfort, Gertrud Hülsmann, Mona Thye-Moormann, Eva Markus vom Vorstand. Es fehlen Hermann Kemmlage, Gisela Schmidt und Petra Meyer-Jacobi. Foto: PartnerschaftsvereinJacqueline Lehmann (sitzend) wurde Ehrenmitglied des Partnerschaftsvereins Bersenbrück-Tinténiac. Von links: Jutta Stalfort, Gertrud Hülsmann, Mona Thye-Moormann, Eva Markus vom Vorstand. Es fehlen Hermann Kemmlage, Gisela Schmidt und Petra Meyer-Jacobi. Foto: Partnerschaftsverein

Bersenbrück. Beim traditionellen Sommernachtsabend des deutsch-französischen Partnerschaftsvereins Bersenbrück-Tinténiac gab es eine Premiere: Jacqueline Lehmann, langjähriges Vorstandsmitglied, wurde zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Jutta Stalfort, Vorsitzende des Vereins hob ihre besonderen Verdienste um das lebendige Vereinsleben hervor. Jacqueline Lehmann engagierte sich seit der Gründung im Jahr 2003 für die Durchführung zahlreicher Fahrten nach Tinténiac wie auch bei Veranstaltungen mit den französischen Freunden in Bersenbrück. Als herzliche und großzügige Gastgeberin nimmt sie bis heute Gäste bei sich auf.

Sich Zeit für Gespräche und Geselligkeit zu nehmen, ist ihr selbstverständlich. Als Französin und ehemalige Französischlehrerin steht sie dem Vorstand mit ihrem unverzichtbaren Rat zur Seite und findet bei den Veranstaltungen des Vereins stets wertschätzende Worte. Auch bei besonders schwierigen Anlässen wie nach den Terroranschlägen in Paris und Marseille oder bei Trauerfällen in der Partnerstadt ist sie es, die die passenden Worte des Mitgefühls findet. Kleinere und größere Missverständnisse meistert sie mit dem ihr eigenen Charme und Humor und trägt auf diese Weise ganz wesentlich zu einem entspannten Umgang mit den Freunden aus der Partnerstadt Tinténiac bei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN