Gerrit Öhm lädt ein Insektensterben: Öko-Führungen in Quakenbrück und Menslage

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Quakenbrück/Menslage Wie man dem Insektensterben entgegenwirken und Biene und Co. auch in der Stadt oder im eigenen Garten unterstützen kann, zeigt Gerrit Öhm an diesem Wochenende: Am Samstag, 21. Juli, stellt der Student der Biodiversität und Ökologie in Quakenbrück Wildblumenhügel vor. Am Sonntag, 22. Juli, lädt Öhm um 10 Uhr nach Menslage-Wasserhausen ein zum naturkundlichen Sonntagsspaziergang.

Die Teilnehmer treffen sich am Samstag am Grünzug, dem Bürgerpark an der Artlandstraße in der Neustadt. Im Fokus stehen die dort angelegten Wildblumenhügel. Die eingesäten Pflanzen werden erkundet, auch die Bedeutung der blütenbesuchenden Insekten wird vorgestellt. Außerdem wird darauf hingewiesen, was beachtet werden muss, wenn man selber eine Wildblumenwiese in seinem Garten anlegen möchte.

Am Sonntag, 22. Juli, lädt Gerrit Öhm um 10 Uhr nach Wasserhausen ein, wo er beim Hof Öhm (Wasserhausenweg 10) einen naturkundlichen Sonntagsspaziergang veranstaltet. Es werden nicht nur Insekten- und Pflanzenarten unter die Lupe genommen, sondern Gerrit Öhm wird auch über seine Arbeit als Jugenddelegierter bei der Biodiversitätskonferenz der Vereinten Nationen sprechen.


Um Anmeldung für die Führung am Sonntag wird gebeten, E-Mail gerrit.oehm@gmail.com oder Telefon 0176/ 56819462. Die Teilnahme ist kostenlos. Spenden sind willkommen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN