Ferienspaß 2018 Expedition mit Kescher und Lupe in Eggermühlen

Von Catharina Hövermann

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Den Mühlenbach in Eggermühlen erkundete diese Kindergruppe. Foto: Catharina HövermannDen Mühlenbach in Eggermühlen erkundete diese Kindergruppe. Foto: Catharina Hövermann

Eggermühlen Mit wetterfester Kleidung und Lunchpaketen im Gepäck sind die Kinder für den Ausflug bestens ausgerüstet. „Habe ich vorhin noch besorgt“, erklärt Zoe, angehende Fünftklässlerin, und deutet auf ihre schwarzen Gummistiefel mit weiß leuchtenden Punkten. Für einige der Kinder ist die Bach-Erkundung schon feste Tradition im Sommer.

Kescher, Lupen und Getränke werden in dem Bollerwagen verstaut, und schon kann es von der Mühle aus Richtung Bachlauf gehen. Über eine Brücke führt der Bach in einen Buchenwald hinein. Sofort nehmen sich die Kinder ihre Kescher zur Hand und versuchen Fische, Frösche und Pflanzen ausfindig zu machen. Das macht Spaß! Barfuß oder mit Gummistiefeln trauen sie sich das Ufer hinunter in den Bach. Das Wasser reicht bis zu den Waden und so manchem läuft das Wasser in die Gummistiefel. Aber das ist nicht weiter schlimm, denn wozu sonst wurden Wechselsachen mitgebracht?

Unter den Ferienkindern gibt es schon richtige Angelexperten. Grundschüler Justin hat von seinem Opa Fischen gelernt und berichtet stolz: „Meinem Opa gehörte früher ein eigener Teich, und dort habe ich schon Forellen und Heringe und einmal sogar einen Aal gefangen!“

Auch Katharina, die nach den Ferien in die zweite Klasse kommt, ist an Wassertieren und ihrer Umgebung sehr interessiert: „Weil das Meer von zu Hause so weit weg ist, gehe ich gerne zu Bächen und spiele dort mit meinen Freunden.“

Den erhofften großen Fang machen die Kinder nicht. Statt auf lebendige Wassertiere zu treffen, finden sie schließlich einen toten Fisch, dem sie seine letzte Ruhestätte verschafften. Mit vereinten Kräften geht es dann an Plan B: einen Staudamm bauen. Hölzer und Äste werden gesammelt, um den Bachlauf überqueren zu können. Nun hat sich die Gruppe eine Stärkung verdient! Auf Picknickdecken breiten die Ferienkinder ihre Lunchpakete aus und können den ruhigen Bach und den selbst errichteten Staudamm auf sich wirken lassen.


Anregungen, Wünsche oder Fragen? E-Mail: ferienspass@bersenbruecker-kreisblatt.de

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN