Coole Beats und Rutschwettbewerb School’s Out Party im Freibad Bersenbrück

Von Elisabeth Schomaker

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


era Bersenbrück. Wie könnte man die Ferien besser einläuten als mit einer Party in einem riesigen Pool? Am Mittwoch sorgte die School’s Out Party im Freibad Bersenbrück für Abkühlung und Action nach der Zeugnisausgabe.

Bei strahlend blauem Himmel und Temperaturen um die 25 Grad gab es einen bunten Mix aus Bade-Spaß, Disco-Musik und sportlichen Wettbewerben. Die Fete findet jedes Jahr im Rahmen der Ferienspaßaktion statt und wurde von der Jugendpflege der Samtgemeinde Bersenbrück und dem Energieversorger HaseEnergie veranstaltet.

Leon, 16 Jahre alt, aus Bersenbrück war schon ein paarmal dabei: „Am besten finde ich die Rutsch- und Sprungwettbewerbe. Da gibt es immer super Preise. Mal sehen, wie ich diesmal abschneide.“ Denn auf diejenigen, die am schnellsten die 70 Meter lange Rutsche hinunterrutschten und die schwierigsten Sprünge vom Sprungbrett zeigten, warteten tolle Preise: von Schwimmbrillen über Tassen der Fußballnationalmannschaft bis hin zu Gutscheinen für die Imbissbude Curry Jopp und Jahreskarten für das Freibad.

Auch der elfjährige Rufin aus Ankum freute sich besonders auf den Rutschwettbewerb: „Ich kann wirklich schnell rutschen und habe eine bestimmte Technik, aber die verrate ich nicht. Vielleicht gewinne ich ja. Allerdings macht mein Freund auch mit, und der ist meistens noch ein bisschen schneller als ich.“

„Wir sind sehr zufrieden“

Dass die Pool-Party am selben Nachmittag wie das Fußballspiel Deutschland gegen Südkorea stattfindet, stört die beiden Jungen nicht: „Hier bin ich mit meinen Freunden zusammen. Das ist mir wichtiger“, meint Leon.

„Wir haben überlegt, das Spiel zu übertragen“, sagt Thomas Leimkuhle von der Jugendpflege der Samtgemeinde Bersenbrück. „Letztendlich haben wir uns aber dann doch dagegen entschieden. Schließlich weiß man ja nie so genau, wie das Wetter wird. Aber ich muss sagen: Wir sind sehr zufrieden, dass trotzdem so viele Kinder und Jugendliche gekommen sind. Wegen des WM-Spiels Deutschland – Korea hatten wir mit weniger gerechnet.“

Neben den Rutsch- und Sprungwettbewerben wurden auch Geschicklichkeitsspiele wie Pedalo und Stelzenlaufen, Jonglier-Teller, Diabolos oder riesige Versionen von „Vier gewinnt“ und „Mensch ärgere dich nicht“ angeboten. Außerdem hatte die Jugendpflege ein DJ-Pult am Beckenrand aufgebaut und spielte Disco-Musik von Pop über Hip-Hop bis hin zu Elektro. Denn gute Musik darf natürlich auf keiner Pool-Party fehlen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN