Wer macht mit auf der Vereinsmeile? Bersenbrücker Stadtwette: Schützen herausgefordert

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Topp – die Wette gilt. Zum Kartoffelmarkt fordert die Fördergemeinschaft Bersenbrück die Schützenvereine mit einer Stadtwette heraus. Foto: Martin SchmitzTopp – die Wette gilt. Zum Kartoffelmarkt fordert die Fördergemeinschaft Bersenbrück die Schützenvereine mit einer Stadtwette heraus. Foto: Martin Schmitz

Bersenbrück Abgemacht, die Wette gilt: Zum Kartoffelmarkt im September fordert die Fördergemeinschaft die Bersenbrücker Schützenvereine zur Stadtwette heraus. Neuerung auf dem Kartoffelmarkt soll eine Vereinsmeile sein.

Wetten, dass die 1850er oder die Drei Burskupper es nicht schaffen, am 15. September, dem Kartoffelmarktsamstag um 15 Uhr mit einer Truppe aus je 30 grün Uniformierten vor der Rathausbühne aufzumarschieren? Breites, siegesgewisses Grinsen bei den Schützenpräsidenten und ihren Gefolgschaften im Stadtrathaus Marktschule.

Momääänt! Dann listete die Fördergemeinschaft Aktuelles Bersenbrück die Einzelheiten auf, wie die Truppe zusammengesetzt sein muss, die Anzahl der Könige und Königinnen. Und, ach ja, eine Kapelle muss auch dabei sein. Die Präsis schalteten um auf Pokerface. Ab jetzt lassen sie sich nicht mehr in die Karten gucken. Immerhin geht es um 1000 Euro Preisgeld.

Als Neuerung zum Kartoffelmarktwochenende mit Hollandmarkt, Livebands und vielen Ständen plant die Fördergemeinschaft eine „Vereinsmeile“. Hier sollen Vereine sich und ihr Anliegen vorstellen können und um Mitglieder werben unter den Tausenden von Besuchern des Bersenbrücker Stadtfestes. Wer hier seinen Stand aufschlagen möchte, sollte sich mit Andreas Wiegmann von der Fördergemeinschaft in Verbindung setzen, Telefon 0175/1676606, ab Montag auch 05439/950120.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN