Nachbarn übernehmen Initiative Projekt Gleis 1 ist in Alfhausen vollendet

Von Margarete Hartbecke

<em>Eine runde Sache:</em> Mit einem Grillfest weihten die Bewohner der Straßen Am Bahnhofsesch und Bahnhofstraße ihren Treffpunkt „Projekt Gleis 1“ ein. Foto: Margarete HartbeckeEine runde Sache: Mit einem Grillfest weihten die Bewohner der Straßen Am Bahnhofsesch und Bahnhofstraße ihren Treffpunkt „Projekt Gleis 1“ ein. Foto: Margarete Hartbecke

Alfhausen. Kurz vor Ablauf der Frist ist der neue Nachbarschaftstreff „Projekt Gleis 1“ fertig geworden. Damit haben die Bewohner der Straßen Am Bahnhofsesch und Bahnhofstraße in Alfhausen die Vorgaben für den Wettbewerb „Die schönste Straße Deutschlands“ erfüllt. Und wie es aussieht, sogar ausgesprochen gut.

Im Frühjahr bewarben sich die zehn Hausgemeinschaften beim bundesweiten Wettstreit zur Straßenverschönerung. Der war vom Netzwerk Nachbarschaft und dem Hagebaumarkt ausgeschrieben worden. Das Ziel: gute Nachbarschaften langfristig fördern und das Umfeld verschönern. Das trifft für den neu errichteten Sitzplatz und Treffpunkt auf jeden Fall zu.

Auf einem Vorplatz des alten Bahnhofsgebäudes steht nun eine alte Kohlenlore auf Schienensträngen im Schotterbett. Die Lore wurde mit Holz verkleidet und mit Bänken und Tischen ausgestattet. U-Steine als weitere Sitzplätze, frisch bepflanzte Blumenkübel, Fahrradständer und das blaue Wettbewerbsstraßenschild komplettieren den neuen Treffpunkt. Hier haben viele verschiedene Talente eine schmucke Oase entstehen lassen. Sie darf auch gerne von Radfahrgruppen genutzt werden, wie die Bahnhofsnachbarn versichern.

Jetzt nur entspannen und feiern will die Nachbarschaft jedoch nicht. Die Arbeitseinsätze hätten so viel Spaß gemacht, so Hermann Hesse, „dass wir schon überlegen, was wir im nächsten Sommer in Angriff nehmen“.