Polizei: Kaum Zwischenfälle Ruhiger Maifeiertag im Altkreis Bersenbrück

Von Martin Schmitz

Die Mainacht verlief im Altkreis Bersenbrück recht friedlich, teilt die Polizei mit. Symbolfoto: Michael GründelDie Mainacht verlief im Altkreis Bersenbrück recht friedlich, teilt die Polizei mit. Symbolfoto: Michael Gründel

Altkreis Bersenbrück. Das Wetter schlug Kapriolen und ließ den April noch einmal aufleben. Doch für die Polizei verlief der Maifeiertag im Altkreis Bersenbrück ungewöhnlich ruhig.

Auf Anfrage teilte das Polizeikommissariat Bersenbrück am frühen Dienstagabend mit, in der Nacht zum 1. Mai habe es lediglich einen Zwischenfall gegeben, bei dem sie eingreifen musste: Auf dem Tanz in den Mai in Neuenkirchen seien zwei Feiernde aneinandergeraten, einer sei dabei leicht am Kopf verletzt worden. Ansonsten habe es kaum Zwischenfälle gegeben, die Nacht sei ruhig geblieben.

Mehr Arbeit verschaffte der Polizei der Maigang von Ankum nach Kettenkamp. An diesem Ereignis nehmen bis zu 1200 Jugendliche und junge Erwachsene teil. Der Marsch begann mittags wie üblich sehr friedlich, gegen Abend kam es bei steigendem Alkoholkonsum aber doch zu Rangeleien, bei denen die Polizei eingreifen musste. Bis 18.30 Uhr sei eine Person wegen Widerstands gegen die Beamten festgenommen worden, so eine Sprecherin der Polizei. Wegen des schlechten Wetters nahmen diesmal nur etwa 900 Feiernde am Ausmarsch teil.