Decke muss saniert werden Hallenbad Ankum bleibt wegen Reparaturarbeiten geschlossen

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Hallenbad Ankum bleibt wegen dringender Reparaturarbeiten an der Decke auf unbestimmte Zeit geschlossen. Archivfoto: Peter SelterDas Hallenbad Ankum bleibt wegen dringender Reparaturarbeiten an der Decke auf unbestimmte Zeit geschlossen. Archivfoto: Peter Selter

Ankum. Das Hallenbad Ankum bleibt wegen dringender Reparaturarbeiten an der Decke auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Wie die Samtgemeinde Bersenbrück mitteilte, ist die Decke im Hallenbad in die Jahre gekommen und bröckelt. Kleinere Stücke sind schon im Schwimmbecken gelandet. Damit das Wasser durch die herabfallenden Stückchen nicht verschmutzt wird und natürlich auch aus Sicherheitsgründen ist das Hallenbad kurzfristig geschlossen worden. Jetzt sollen die losen Elemente an der Decke komplett entfernt werden. Dazu wird vorher das Wasser aus dem Becken abgelassen. Die grundsätzliche Stabilität der Decke ist dennoch gegeben, hat ein zuvor beauftragter Gutachter festgestellt.

Ob sich nach der Deckensäuberung das erneute Befüllen und Aufheizen des Beckens in diesem Monat zeitlich noch lohnt und das Hallenbad im April noch einmal geöffnet wird, hängt von der zeitnahen Umsetzung der Reparaturarbeiten ab. Dies gilt zumindest für den öffentlichen Schwimmbadbetrieb. Ohnehin steht die Saisoneröffnung im Bersenbrücker Freibad kurz bevor, die für den 28. April geplant ist.

Für den Schwimmunterricht der Schulen soll das Hallenbad nach der Deckensäuberung nach jetziger Planung wieder zur Verfügung stehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN