Line-up ist komplett Talge Open Air 2018: Diese Bands treten auf

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zehn Bands aus dem Bereich Rock und Indie treten in diesem Jahr beim Talge Open Air auf. Foto: Talge Open Air/LeuckZehn Bands aus dem Bereich Rock und Indie treten in diesem Jahr beim Talge Open Air auf. Foto: Talge Open Air/Leuck

Osnabrück. Zehn Bands aus dem Bereich Rock und Indie treten in diesem Jahr beim Talge Open Air auf. Das Line-up ist mittlerweile komplett. Wir stellen die Bands vor, die bei der 24. Auflage im Juli 2018 für gute Musik und gute Stimmung sorgen wollen.

In diesem Jahr findet das Rockfestival Talge Open Air am 13. und 14. Juli auf dem Sportplatz in Talge statt. Es ist ein Festival mit Tradition, denn 2018 wird bereits die 24. Auflage gefeiert. Auf der Facebook-Seite des Festivals haben die Organisatoren in den vergangenen Wochen die einzelnen Bands bekannt gegeben, die im Juli auftreten werden. Nun ist das Line-up komplett.

Folgende Bands und Künstler treten beim 24. Talge Open Air auf:

Kann Karate: Die vierköpfige Band aus Berlin beschreibt ihren Musikstil so: „Irgendwas zwischen Postpunk und Indierock. Zwischen Turbostaat und Vierkanttretlager.“

Toni Trash: Die vier Musiker aus Osnabrück haben im Sommer 2016 den Förderpreis der Oldenburgischen Landesbank (OLB) gewonnen. Die Band spielt kraftvollen Alternative Rock mit deutschen Texten.

Fjørt: Die Band Fjørt hat sich 2012 in Aachen gegründet. Die drei Musiker, die bereits einige Alben veröffentlicht haben, stehen für deutschsprachigen Post-Hardcore.

Paul: Seit 2015 treten Paul Post und Paul Richter zusammen als „Paul“ auf. Vor einigen Wochen hat die Bremer Band ihr erstes Album veröffentlicht.

From Willows: Das Duo „From Willows“ hat sich im Dezember für das Talge Open Air 2018 qualifiziert. Im Dezember gewannen die beiden Musiker Johannes Horas Möllers und Richard Meier den vom Osnabrücker Musikbüro organisierten „Rock in der Region“-Wettbewerb im Haus der Jugend.

Adam Angst: Die Punkrockband wurde im Jahr 2014 von Sänger Felix Schönfuss gegründet, nachdem sich dessen eigentliche Band „Frau Potz“ auf eine unbestimmte Pause geeinigt hatte. Mitglieder anderer Gruppen schlossen sich Schönfuss an und schon ein Jahr später veröffentlichten die Rocker ihr erstes gemeinsames Album.

Love A: Diese Gruppe aus Nordrhein-Westfalen wird dem Genre Post Punk zugeordnet. Im vergangenen Jahr veröffentlichte die Band bereits ihr viertes Studioalbum. „Nichts ist neu“ landete sogar auf Platz 36 der deutschen Charts.

Fibel: Feinsten Post Wave versprechen die Organisatoren des Festivals mit der Mannheimer Band „Fibel“. Sie besteht aus Jonas Pentzek, Dennis Borger, Lukas Brehm und Noah Fürbringer. Neben dem Talge Open Air treten die Musiker in diesem Sommer unter anderem noch auf Festivals in Augsburg, Mannheim und Chemnitz auf.

Shoreline: Die Münsteraner Punkband tritt europaweit auf. In diesem Jahr rockten die vier Musiker der Gruppe unter anderem Bühnen in London, Zagreb und Prag. Im Januar erschien ihr Debüt-Album „You used to be a safe place“.

Milliarden: Die Rockband aus Berlin komplettiert das Line-up in Talge. 2016 veröffentlichten die Musiker ihr Debütalbum „Betrüger“. Im gleichen Jahr traten sie unter anderem zweimal in der Pro Sieben-Sendung „Circus Halligalli“ auf.

Der Kartenverkauf für das Festival läuft schon seit einigen Monaten. Wie viele Tickets bereits verkauft wurden, geben die Veranstalter nicht bekannt. Dennoch seien sie mit dem bisherigen Ticketverkauf sehr zufrieden, heißt es auf Anfrage. Für Interessierte gebe es aber noch ausreichend Karten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN