Zum Welt-Autismus-Tag Ankum: Mit Disney-Filmen Kontakt zur Welt

Von Martin Schmitz

Zum Welt-Autismus-Tag zeigt das Gloria-Kino „Life, Animated“. Foto: FilmweltZum Welt-Autismus-Tag zeigt das Gloria-Kino „Life, Animated“. Foto: Filmwelt

Ankum/Bersenbrück. Heute wird der Welt-Autismus-Tag begangen. Aus diesem Anlass zeigt das Gloria-Kino Ankum in Zusammenarbeit mit der Heilpädagogischen Hilfe Bersenbrück den US-Dokumentarfilm „Life, Animated“.

Im Alter von drei Jahren hört Owen Suskind plötzlich und ohne Vorwarnung auf zu sprechen. Er verschwindet in seiner eigenen Welt. Die Diagnose: Autismus. Fast vier Jahre vergehen, in denen Owen ausschließlich auf Disney-Filme zu reagieren scheint. Eines Tages streift sein Vater eine Handpuppe über: Iago, den sprechenden Papagei aus „Aladdin“. Er fragt seinen Sohn: „Wie ist das eigentlich, wenn man so ist wie du?“ Und – Peng! –Owen spricht seine ersten Worte seit Jahren – und antwortet mit Dialogen aus seinen heiß geliebten Disney-Filmen.

Life, Animated erzählt die unglaubliche Geschichte des Autisten Owen, der durch Disney-Animationen seinen Weg zur Sprache wiederfindet und somit einen Weg mit seiner Umwelt in Kontakt zu treten. Auf eindrucksvolle Weise stellt der Film klassische Disney-Sequenzen neben Szenen aus Owens Leben und zeigt, wie die Identifikation mit Figuren wie Simba, Jafar und Ariel Owen dabei hilft, seine eigenen Gefühle zu begreifen und die Realität zu interpretieren.


Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr im Gloria-Kinocenter. Der Film wird in Englisch mit deutschen Untertiteln gezeigt, der Eintritt beträgt acht Euro. Kartenreservierungen auch online über kino-ankum.de.