Sparkassen-Cup 288 Teilnehmer starten beim Volkslauf in Eggermühlen

Von Georg Geers


Eggermühlen. Am 2. Wertungslauf um den Sparkassencup im Sternbuschstadion in Eggermühlen haben sich am Samstag 288 Teilnehmer beteiligt. Bei allerbesten Witterungsverhältnissen freuten sich das Eggermühlener Lauftreffteam wie auch das Teilnehmerfeld auf Streckenlängen von 2500, 5400 und 10.400 Meter. Für die anspruchsvollste, weil mit 10,4 Kilometer längste Strecke, entschieden sich 169 Läufer. Außer Konkurrenz starteten 29 Mountainbiker zu einer anspruchsvollen Tour durch die Maiburg. Auch acht Walker beteiligten sich an der Veranstaltung.

Optimale Lauftemperaturen, eine perfekte Organisation und etliche Zuschauer boten den Teilnehmern eine Startkulisse, wie sie die Veranstaltung verdient hatte. Die Beliebtheit des Eggermühlener Volkslaufes ließ sich aus den Pkw-Kennzeichen der zugeparkten Anfahrtsstraßen rund um das Sternbuschstadion ablesen. Selbst aus Lohne, Rheine, Ibbenbüren oder Goldenstedt waren Teilnehmer angereist. Für das Engagement, das seine Mitorganisatoren in den Volkslauf investiert hätten, so Rainer Feldker vom Eggermühlener Lauftreff bei Begrüßung, sei die Teilnahme einer so großen Läuferschar die schönste Belohnung. Sein Dank galt auch den vielen freiwilligen Helfern aus den Reihen des Sportvereins Fortuna 47 Eggermühlen und nicht zuletzt auch den zahlreichen Sponsoren und Kuchenspendern.

Malte Vogt läuft den Schülern davon

Beim Schülerlauf, den Malte Vogt vom SV Fortuna Eggermühlen mit 10:29 Minuten vor Malte Künne (FCR 09 Bramsche, 11:25) und Hannes Brauer (SV Fortuna Eggermühlen, 11:26) als schnellster Läufer absolvierten, waren 60 Kinder und Jugendliche gestartet. 208 Teilnehmer gingen am frühen Nachmittag an den Start und hatten sich die 5400- und die 10.400-Meter-Strecke vorgenommen. Beim Jedermannlauf über 5400 Meter, den 39 Teilnehmer absolvierten, siegte in der Gesamtplatzierung Ulrich Pohl vom OSC Damme vor David Nees (TuS Bersenbrück, 20:38) und Patrick Föhse (TuS BW Lohne, 20:50).

169 Starter beim 10.400-Meter-Lauf

Die mit 169 Teilnehmern stärkste Gruppe war auf der 10.400-Meter-Strecke unterwegs. In der Gesamtwertung dominierte hier Elmar Remus von den Bramscher Rumläufern (36:35 Minuten). Zweiter wurde Andreas Bröring (SV Kroge, 36:45) und den dritten Platz belegte Michael Sperver (Grün-Weiß Schwagstorf, 37:09). Die schnellsten Damen in dieser Disziplin waren Larissa Strehlau (45:02), Katja Bielefeld von den Bramscher Rumläufern (46:19) und Hildegard Beckmann (VfL Löningen, 47:24).

Platz eins in der Teamwertung für Bramscher Rumläufer

Den 1. Rang in der Teamwertung belegten die Bramscher Rumläufer mit Elmar Remus, Oliver Wischmann und Katja Bielefeld. Auf den 2. Platz der Teamwertung landeten die Läufer Lars Jedamzik, Michael Landwehr und Hildegard Beckmann vom VfL Löningen. Der TuS Bersenbrück sicherte sich mit Christian Vogt, Holger Schnelle und Jutta Hüls den dritten Platz.