Dorfpokalschießen Alfhausens Superschützen kommen vom Bahnhofsesch

Das Dorfpokalschießen des Schützenvereins Alfhausen gewannen das Team vom Bahnhofsesch und in den Einzelwertungen Nicole Klune und Richard Kock. Foto: Torsten HedemannDas Dorfpokalschießen des Schützenvereins Alfhausen gewannen das Team vom Bahnhofsesch und in den Einzelwertungen Nicole Klune und Richard Kock. Foto: Torsten Hedemann

Alfhausen. Am Dorfpokalschießen des Schützenvereins Alfhausen in der Schützenhalle auf dem Lokenberg nahmen acht Mannschaften mit insgesamt 127 Schützen teil. Sieger wurde die Mannschaft vom Bahnhofsesch. Die Einzelwertung gewannen Nicole Klune und Richard Kock.

Die Siegerehrung nahm Sportleiter Hans-Dieter Klement zusammen mit dem dritten Präsidenten Hartmut Möller vor. Die Ergebnisse der Einzelwertung seien bemerkenswert, fand er, da hier keine aktiven Schützen aus dem Verein gewertet worden seien. Er dankte den Vorstandsmitgliedern, die für die Bewirtung der Gäste sorgten.

Klement überreichte dem Turniersieger Bahnhofsesch (972 Ringe) den vom Ehrenvorstand gestifteten Wanderpokal. Den Pokal für den zweiten Platz, gestiftet von der Gemeinde Alfhausen, errang die Mannschaft Wallen (963 Ringe), welcher durch Bürgermeisterin Agnes Droste überreicht wurde. Den Erinnerungspokal übergab sie ebenfalls an die Mannschaft Wallen (Sieger 2017).

Den dritten. Platz errang die Mannschaft Groß Thiene (955 Ringe) vor Rechtiener Hook (953 Ringe). Die Pokale, gestiftet vom Schützenverein, überreichte der Sportleiter. Weitere Platzierungen: Straußeneck (948 Ringe), Schleppenburg (934 Ringe), Hofstaat Hartmut Möller (928 Ringe), Hofstaat Torsten Hedemann (896 Ringe).

Einzelwertung Damen: Nicole Klune 98 Ringe nach Stechen, Eva Lemmermöhle 98Ringe, Pia Wendt 97 Ringe. Einzelwertung Herren: Richard Kock 99 Ringe nach Stechen, Burkhard Wübbler 98 Ringe, Klaus-Gerd Kuper 98 Ringe.