Akrobatik, Tanz und Gesang Bersenbrücker Gymnasiasten zeigen ihre Talente

Von Agatha Buitmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bersenbrück. Dass eine gute Schule mehr zu vermitteln hat als nur schnöden Pflichtstoff, zeigten die Jugendlichen des Gymnasiums Bersenbrück beim Talente-Abend. Mit sportlichen und künstlerischen Einlagen brachten sie ihr Publikum zum Staunen.

Organisiert hatte den Talente-Abend die Schülervertretung. Sichtlich stolz auf seine Schüler zeigte sich Schulleiter Falk Kuntze. Es gehöre eine Portion Mut dazu, sich vor einem so großen Publikum auf der Bühne zu präsentieren. Jede Leistung erfordere aber auch viel Vorbereitung und Übung, der Beifall für jede Darbietung sei ein verdienter Lohn für alle Anstrengungen. Als Moderatoren des Abends zeigten sich Ole Lahrmann und Lennert Vocke ihrer Aufgabe vollauf gewachsen, mit Humor und Sachverstand führten sie durch die Veranstaltung und ließen sich auch nicht durch unvorhergesehene Dinge aus der Ruhe bringen. In gewohnt schmissiger und mit immer guter Laune eröffneten Lehrer Peter Gahm und „Friends“ mit Gesang und Musik den Abend, ihr klassischer Rock ging ins Blut und ließ das Publikum begeistert mitgehen. Als Gegenpol dazu zeigte Matthias Stelzle auf dem Klavier mit mehreren Stücken sein großes Talent, erstaunlich, welche Töne er dem Instrument entlockte.

Publikum von der Show der Schüler begeistert

Laura Minneker beeindruckte alle mit ihrem Gesangsstück durch ihre Stimme und ihre Art des Vortrages. Dann ging es zum sportlichen Teil über, zwei Turnerinnen aus der Klasse fünf, Ole Evelyn Hill und Malina Mazura, wirbelten über die Bühne, ihre Darbietungen waren eine akrobatische Meisterleistung. Ungewohnte Klänge gab es durch Bendix Pohl, der mit seiner Bass-Gitarre das Publikum in seinen Bann zog. Rike Felker, Jeniffer Mbossa und Johannes Hedemann boten tollen Gesang. Mit einem Tanz zogen Constance Schulz und Nikita Schulz die Besucher in ihren Bann. Mit Gesang und Sketch trat anschließend Dan Eichhorn zusammen mit seiner Familie in auf. Eine Gesangseinlage von Isabell Burlage zeigte ihr besonderes Talent, gefeiert vom Publikum. Schließlich zogen Johannes Hedemann und Maik Kronhart das Publikum mit einer gefühlvollen Gesangsnummer in ihren Bann. Die Regie für den Abend führte Laurens Tomoor.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN