Licht aus für den Klimaschutz „Earth Hour“ in Bersenbrück und Rieste

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In Bersenbrück und Rieste sollen am 24. März für eine Stunde für den Klimaschutz die Lichter ausgehen. Foto: SamtgemeindeIn Bersenbrück und Rieste sollen am 24. März für eine Stunde für den Klimaschutz die Lichter ausgehen. Foto: Samtgemeinde

Bersenbrück/ Rieste. Am 24. März schalten Bersenbrück und Rieste für eine Stunde die Lichter aus und setzen damit ein Zeichen für den Klimaschutz im Rahmen der weltweiten Initiative „Earth Hour“. Die Kommunen rufen ihre Bürger zur Teilnahme an dieser Aktion auf.

Rund um den Globus beteiligen sich immer mehr Städte und Gemeinden an der Earth Hour.Jedes Jahr im März werden für eine Stunde zeitgleich die Lichter an öffentlichen und privaten Gebäuden ausgeschaltet, um ein kollektives Zeichen für den Klimaschutz zu setzen.

An dieser Idee für die Umwelt waren im vergangenen Jahr weltweit über 7000 Städte in 184 Ländern beteiligt. Erstmals hat der WWF in Australien diese Initiative 2007 in Sydney gestartet, seither beteiligen sich jährlich mehr Menschen.

Bersenbrück und Rieste rufen dazu auf, am Samstag, 24. März, zwischen 20.30 und 21.30 Uhr im Rahmen der „Earth Hour“ das Licht für eine Stunde auszuschalten als symbolisches Zeichen für den Klimaschutz. Vielleicht breitet sich diese Aktion auch auf weitere Orte in der Samtgemeinde aus. Die Straßenlaternen werden übrigens in dieser Stunde nicht abgeschaltet, hier hat die Verkehrssicherheit Priorität.


Weitere Informationen zu dieser Klimaschutz-Stunde gibt es unter www.wwf.de/earthhour.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN