Karsch macht weiter als Pressewart Gehrde: Jan-Dirk Keck Schützenpräsident

Von Franz Buitmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Gehrde. Die Gehrder Schützengesellschaft von 1524 hat einen neuen Präsidenten: Jan-Dirk Keck löste nach einstimmiger Wahl Andreas Karsch ab, der das Amt zwölf Jahre ausgeübt hatte.

In seinem letzten Jahresbericht erklärte Karsch, das Schützenjahr 2017 sei harmonisch und erfolgreich verlaufen. In wirtschaftlicher Hinsicht stehe der Verein gut da, Investitionen in die Sanierung der Halle seien machbar.

Die Zahl der Mitglieder bliebe stabil bei etwa 300. Die Beteiligung an Vorstandstätigkeiten, Arbeitseinsätzen und Abordnungen bei Festen sei verbesserungsfähig. Die Wahrnehmung von Aufgaben müsse verbindlicher werden.

In schießsportlicher Hinsicht sei noch Luft nach oben, nachgedacht werden könne über eine Reduzierung von Terminen. Insgesamt, so Karsch, bestehe kein Grund zur Sorge, es gebe ein Optimierungspotential. Der Verein sei gut aufgestellt.

Der Bericht des Kassierers Jens Meyer bestätigte die finanziell gute Situation des Vereins, dies bestätigten die Kassenprüfer Karl Feindt und Robert Markus.

Rücklage für Jubiläum

Der Mitgliedsbeitrag bleibt bei 20 Euro, seit dem letzten Jahr wird ein Betrag von fünf Euro zusätzlich erhoben, zur Ansammlung einer Rücklage für das Jubelschützenfest 2024.

Karsch gab bekannt, dass er nach zwölf Jahren als Schützenpräsident nicht mehr kandidieren wolle. Das Amt sei sicher arbeitsaufwendig, habe aber immer viel Spaß gemacht und auch viel Anerkennung gefunden, die Zusammenarbeit im Vorstand und im Verein sei immer von Vertrauen geprägt. Nun könnten mit einem neuen Präsidenten auch neue Ideen in den Verein kommen.

Für die Schützengesellschaft dankte Uwe Dewald dem scheidenden Präsidenten, großer Beifall bestätigte seine Worte. Neuer Präsident der Schützengesellschaft wurde Jan-Dirk Keck, er danke für das große Vertrauen und freue sich auf die neue Aufgabe.

Jens Meyer als Kassierer und Jürgen Pankau als Schriftführer wurden wiedergewählt. Neuer Kommandeur ist David Prinz, Schießwart wurde Gerd Ellerkamp, Platzwart Uwe Dewald. Fahnenträger sind Harald Nebel, Ralf Windhorst und Werner Thedieck, Pressewart wurde Andreas Karsch.

Für Kinderbetreuung sind Rainer Schmidt, Frank Alswede, Janina Becker und Marie Kleemann zuständig, für das Knobeln Jan und Ilka Rickhaus. Willkommen hieß Jens Meyer Maximilian Koch und Andrea Olschewski als neue Betreiber der Gaststätte Bungenstock-Torbecke, Vereinslokal der Schützengesellschaft. Das Schützenfest soll vom vom 13. bis 15. Juli stattfinden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN