Thomas Steinkamp wiedergewählt Freiwillige Feuerwehr Alfhausen zieht Bilanz 2017

Von Marco Anders

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein gut funktionierendes Team: die Freiwillige Feuerwehr Alfhausen. Foto: Marco AndersEin gut funktionierendes Team: die Freiwillige Feuerwehr Alfhausen. Foto: Marco Anders

Alfhausen. Im Feuerwehrhaus Alfhausen begrüßte Ortsbrandmeister Christian Bohmann auf der diesjährigen Hauptversammlung die aktiven und passiven Mitglieder der Feuerwehr Alfhausen sowie Gäste aus Verwaltung und Politik.

Christian Bohmann bedankte sich bei seinem Vorgänger Stefan Bußmann für die geleistete Arbeit. Sie zu übertreffen, werde sehr schwer werden, betonte er.

Rückblick

Ortsbrandmeister Christian Bohmann verlas seinen Jahresbericht, aus dem sich folgendes entnehmen ließ: 18 Dienstversammlungen und 32 Ausbildungsdienste absolvierte die Wehr im vergangenen Jahr. 28 mal stand Sport wie Schwimmen oder Laufen auf dem Plan, 28 Dienste der Wasserrettungs- und Tauchergruppe sind für 2017 zu verzeichnen. Dazu kommen noch fünf Kommandositzungen. Macht zusammen 111 Dienste.

Insgesamt 85 Mal mussten die Alfausener ausrücken. Die Einsätze unterteilen sich in 16 Brände sowie 69 technische Hilfen, die sich wiederum aufgliederten in Ölschäden (sieben Einsätze), Verkehrsunfälle (acht Einsätze), 24-mal mussten Bäume von Straßen entfernt werden, zwölfmal galt es, Umzüge wie beispielsweise beim Schützenfest abzusichern.

Sieben mal mussten die Taucher zur technischen Hilfe ausrücken. Insgesamt 15 mal rückten drei Feuerwehrleute mit dem ELW 2 der Kreisfeuerwehr Osnabrück aus. Die Zahl der Fehlalarme durch Brandmeldeanlagen ist auf zwei gegenüber null in 2016 gestiegen. In 2017 gab es vier tödlich verunglückte Personen zu beklagen. 15 Personen wurden teils schwer verletzt. Insgesamt leisteten die Alfhauser Feuerwehrleute 9451 Stunden an Diensten und Einsätzen. Ein Großteil davon für den Neubau des Thiener Spritzenhauses.

Statistik

In der Feuerwehr Alfhausen sind derzeit 40 Mitglieder aktiv. Sieben gehören der Altersabteilung an. Dazu kommen zehn fördernde Mitglieder.

Grußworte

Das erste Mal an einer Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Alfhausen nahm der stellvertretende Bürgermeister Gerd Steinkamp teil. Er bedankte sich im Namen der Gemeinde für die ehrenamtliche Arbeit.

Samtgemeindebürgermeister Horst Baier überbrachte die Grußworte von Rat und Verwaltung. Polizeioberkommissar Christoph Pellenwessel brachte die Grüße von seinen Kollegen vom Polizeikommissariat Bersenbrück und seiner Dienststelle Alfhausen mit. Seine Kollegen und er bedanken sich besonders für eine starke Rückendeckung. Gemeindebrandmeister Stefan Bußmann bedankte sich für die geleisteten Dienste.

Neuerungen

Im vergangenen Jahr gab es für die Feuerwehren im Landkreis viel Neues. Die alte FTZ Nord ist mittlerweile abgerissen. Und mit der neuen FTZ sei der Dienstbetrieb einfacher geworden.

Wahlen

Nach sechsjähriger Dienstzeit als stellvertretender Ortsbrandmeister wurde Thomas Steinkamp mit 27 Jastimmen, einer Enthaltung und einer Gegenstimme wiedergewählt. Erster Gruppenführer Frank Markus gab sein Amt ab. Zu seinem Nachfolger wählte die Versammlung Georg Ratermann. Als stellvertretende Gruppenführer wurden Phillip Pellenwessel und Ansgar Kemper vorgeschlagen und einstimmig gewählt.

Ein neuer Posten im Kommando ist der stellvertretende Gerätewart. Hierfür wurde Thomas Hüls einstimmig gewählt. Als Nachfolger von Kassierer Markus Stuckenberg wurde von der Versammlung Daniel Speller vorgeschlagen und gewählt. Die Nachfolge von Christian Bohmann als Sicherheitsbeauftragter tritt Marco Anders an.

Neuer Getränkewart ist Felix Wörtmann. Neu im Festauschuss ist Moritz Wellmann. Verlassen hat den Ausschuss Ansgar Kemper. Als neuer Funkwart wurde Daniel Meyer von der Versammlung gewählt.


Beförderungen und Ehrungen:

Die Feuerwehrmänner Niklas Brose und Tom Reker sind ab sofort Oberfeuerwehrmänner.

Moritz Wellmann sowie Felix Wörtmann wurden zu Hauptfeuerwehrmännern befördert.

Gemeindebrandmeister Stefan Bußmann beförderte Oberlöschmeister Christian Bohmann zum Hauptlöschmeister.

Für 25-jährigen aktiven Feuerwehrdienst wurde Valentin Pruhs mit dem Ehrenabzeichen ausgezeichnet.

Mit einer Entlassungsurkunde wurden die ersten Hauptfeuerwehrmänner Josef Gramann sowie Josef Kemper in die Altersabteilung verabschiedet. Beide können aufgrund der vorübergehenden Reglung bis zur Vollendung des 67. Lebensjahres noch zu Einsätzen herangezogen werden.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN