Langjährige Tradition Französische Gastschüler im Bersenbrücker Rathaus

Von Liesel Hoevermann

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zur Erinnerung an ihren Besuch posierten die französischen Austauschschüler mit ihren Lehrerinnen und Bürgermeister Christian Klütsch sowie Hans-Ulrich Schmitz vom Gymnasium Bersenbrück an den Stelen der Europa-Installation vor dem Rathaus. Foto: Liesel HoevermannZur Erinnerung an ihren Besuch posierten die französischen Austauschschüler mit ihren Lehrerinnen und Bürgermeister Christian Klütsch sowie Hans-Ulrich Schmitz vom Gymnasium Bersenbrück an den Stelen der Europa-Installation vor dem Rathaus. Foto: Liesel Hoevermann

Bersenbrück. 42 Schüler und Schülerinnen aus dem Collège Saint Joseph-La Salle der französischen Partnerstadt Tinteniac und dem Collège Saint Gilduin im nahe gelegenen Combourg sind zurzeit mit ihren Lehrkräften in Bersenbrück zu Besuch.

Der Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Bersenbrück und seinen französischen Partnerschulen hat eine langjährige Tradition. Die Austauschschüler wohnen in den Familien der deutschen Klassenkameraden, wo sie Eindrücke von Kultur, Traditionen und Lebensgewohnheiten in Deutschland erfahren. Während ihres einwöchigen Aufenthaltes nehmen sie auch am Unterricht der Französischklassen teil. Ihre deutschen Partner sind in den achten und neunten Klassen des Gymnasiums. Die Gäste erkunden die nähere und weitere Umgebung Bersenbrücks und machen Ausflüge in die nächstgrößeren Städte wie Osnabrück und Münster. Auch ein Besuch im Bersenbrücker Rathaus stand auf dem Programm. Bürgermeister Christian Klütsch hieß die jungen Besucher willkommen und informierte sie über die Geschichte des Rathauses, der Stadt und der Samtgemeinde Bersenbrück. Als zuverlässiger Dolmetscher war Fachlehrer Hans-Ulrich Schmitz auch bei diesem Rathausbesuch im Einsatz.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN