Mario Plog macht weiter Eggermühlen: Ratsmitglied verlässt die CDU

Von Martin Schmitz

Mario Plog
              
                Archivfoto: Georg GeersMario Plog Archivfoto: Georg Geers

Eggermühlen. Mario Plog verlässt die CDU-Fraktion im Eggermühlener Gemeinderat. Sein Ratsmandat will er aber als fraktionsloses Mitglied weiter ausüben.

Den Austritt gab Bürgermeister Markus Frerker in der Gemeinderatssitzung am vergangenen Dienstag bekannt. Plog selbst, der an der Sitzung nicht teilnehmen konnte, teilt auf Anfrage mit, er sei aus der CDU ausgetreten. Als Grund gab er an, er sei mit der Politik der Partei auf Bundesebene immer unzufriedener geworden, insbesondere mit ihrer Flüchtlingspolitik. Auf der Ortsebene hingegen sei das Klima gut. Das sei der Grund dafür, dass er seine Ratsarbeit unbedingt fortsetzen wolle.

Seinen Sitz im Ausschuss für Bebauung, Planung, Straßen, Verkehr, Umwelt und Dorferneuerung hat er über die CDU-Liste bekommen, ebenso seine Mitgliedschaft als Stellvertreter im Verwaltungsausschuss. Die Sitze fallen laut Kommunalverfassung an die CDU-Fraktion zurück, die sie mit Frank Stalfort neu besetzte. Plog muss sich nun entscheiden, ob er als Einzelmitglied des Rates im Bauausschuss weiter als beratendes Mitglied mitmachen will oder in den Ausschuss für Jugend, Sport, Familie und Integration und Tourismus wechselt.