Realschullehrer pensioniert Alfred Figura nimmt in Rieste musikalisch Abschied

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Terzett (von links) Waltraud Volkert (Sopran), Julia Raupach (Mezzosopran), Christian Meyer-Perkhoff (Bariton) wurde von Alfred Figura begleitet. Fotos: Ilona UphausDas Terzett (von links) Waltraud Volkert (Sopran), Julia Raupach (Mezzosopran), Christian Meyer-Perkhoff (Bariton) wurde von Alfred Figura begleitet. Fotos: Ilona Uphaus

Rieste. Zu einem Konzertabend mit zuvor noch nie gehörten Klängen geriet die Abschiedsfeier von Alfred Figura in der Gaststätte Zur Alten Küsterei auf Lage in Rieste. Der Musiklehrer verabschiedete sich nach 43 Jahren an der Realschule Bramsche auf ungewöhnliche Weise in den Ruhestand.

Nach der Ansprache seines Kollegen Norbert Dubiel nutzte der frisch gebackene Pensionär die Gelegenheit in gewohnt ironischer Art seine Abschiedsrede zu gestalten – augenzwinkernd gegliedert in musikalische Sätze wie „Allegro moderato“ und „Scherzo“. Zum Schluss seiner Rede kündigte er ein musikalisches Experiment an, verbunden mit dem Auftritt dreier renommierter Sänger. Waltraud Volkert (Sopran), Julia Raupach (Mezzosopran) und Christian Meyer-Perkhoff (Bariton) sangen zuerst den von Figura am Klavier begleiteten und eigens vertonten Text der Entlassungsurkunde, die Schulleiterin Barbara Otte-Becker bereits am Vortag überreicht hatte.

Weiterlesen: Musiklehrer Alfred Figura verlässt die Realschule Bramsche

Der musikalische Genuss ging nach dieser Überraschung noch weiter. Alfred Figura hatte Melodie-Zitate aus bekannten Kompositionen von Franz Schubert und Ludwig van Beethoven, aus der deutschen und französischen Nationalhymne, aus der Oper „Carmen“ und das „Lied der Niedersachsen“ aneinandergereiht, durch kurze Überleitungen verbunden und für das Terzett arrangiert. Mit ihren großartigen Stimmen rundete das „Verabschiedungsterzett“ nach der Melodie „Barkarole“ aus „Hoffmanns Erzählungen“ sowie „Ein Vogel saß auf einem Baum“ die Vorträge ab.

Melodien mit Kult-Charakter präsentierten Alfred Figura und Hans-Ulrich Schmidt.

Nach dem Essen griff der Kollege Hans-Ulrich Schmidt zur Gitarre und sang begleitet von Alfred Figura (Klavier und Saxofon) Filmmelodien aus „Casablanca“ und „Breakfast at Tiffany’s“ sowie „Let it be“ von den Beatles, bevor mit „My way“ der letzte Song des Abends erklang. Schmidt überzeugte durch die Wandlungs- und Ausdrucksfähigkeit seiner Stimme und sein virtuoses Gitarrenspiel die Gäste: das Kollegium der Realschule Bramsche, ehemalige Kollegen sowie Familie und Verwandtschaft des nunmehr „freischaffenden“ Musikers Alfred Figura.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN